26.05.14 11:18 Uhr
 2.693
 

Japan: Mordopfer wurde per Paketpost verschickt

Ein japanischer Paketdienst hat einen Karton mit der Beschriftung "Puppe" transportiert. In dem Karton befand sich aber keine Puppe, sondern die Leiche einer ermordeten Krankenschwester.

Die Leiche von Rika O. wurde in einem Paketzentrum in Tokio entdeckt. Verschickt wurde das Paket in Osaka, rund 400 Kilometer von Tokio entfernt.

Die 29-jährige Rika O. wurde seit letztem März vermisst. Ihr Leichnam wies gut ein Dutzend Stichwunden auf. Die Mordkommission ermittelt jetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Leiche, Post, Paket
Quelle: khaleejtimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet
Heilbronn: Flüchtling aus Pakistan tötete "ungläubige" Rentnerin - Prozessauftakt
Italien: Sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 12:18 Uhr von knuddchen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hä? Wie wurde die Leiche im Paketzentrum entdeckt? Haben die das Paket einfach so geöffnet? Dann haben die ja gegen das Postgeheimnis verstoßen. Außer es kam irgendwie ekliger Geruch, oder Blut aus dem Paket, dann kann ichs verstehen.
Kommentar ansehen
26.05.2014 12:29 Uhr von asorax
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@knudchen:

es passiert öfters das pakete durchleuchtet werden, vorallem wenn es auffällig riecht. nach 2 monaten dürfte der verwesungsprozess schon weit fortgeschritten sein.
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:36 Uhr von John Karmack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wer war der Empfänger?
Kommentar ansehen
26.05.2014 15:17 Uhr von knuddchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@asorax das hab ich doch geschrieben. Aber es stand ja hier nicht in der News ob es auffällig gerochen hat, deswegen hats mich ja verwundert, warum die das Paket durchleuchtet bzw. gleich geöffnet haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet
Heilbronn: Flüchtling aus Pakistan tötete "ungläubige" Rentnerin - Prozessauftakt
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?