26.05.14 09:57 Uhr
 389
 

Gera: Mutter ließ ihren Säugling 20 Minuten lang im heißen Auto sitzen

Eine Mutter hat in Gera ihr Baby im Auto sitzen lassen, obwohl sich durch die Sonne das Auto aufheizte.

20 Minuten lang war der kleine Junge der Hitze ausgesetzt und weinte schon mit hochrotem Gesicht. Eine Zeugin verständigte die Polizei. Als die Beamten gerade die Scheibe einschlagen wollten, kam die Mutter von ihrem Einkaufsbummel zurück.

Das Baby erlitt aber keine gesundheitlichen Schäden. Gegen die Frau läuft nun ein Strafverfahren. Zudem wurde das Jugendamt benachrichtigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Mutter, Hitze, Säugling, Gera
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 10:00 Uhr von blade31
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann doch sein Baby zum Einkaufen mitnehmen

herrje
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:02 Uhr von Rammar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ab zum jugendamt mit dem kleinen, soll sich großmutter darum kümmern, diese frau direkt wegen dummheit und fahrläßigkeit an den pranger stellen

LEIDER(!!) darf man die scheiben von fahrzeugen in denen sich tiere und/oder kinder befinden nicht einfach einschlagen, sowas wird sofort zur anzeige gebracht

jedoch.... hätte der junge gesundheitliche schäden erlitten, hätte man die passanten wegen unterlassener hilfeleistung angezeigt?

jedenfalls sollte jedem klar sein, wird ein lebewesen bei den jetztigen temperaturen in einem fahrzeug gesehen, SOFORT(!!) die polizei verständigen (eure eigene absicherung) sollte es akut sein DÜRFT ihr scheiben einschlagen, oft genug erlebt, touris am strand sind manches mal nicht wenig doof, 3-5 tote tiere jedes jahr bei uns... :/
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:13 Uhr von Darkman149
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, aber Idioten sterben wohl nie aus. Zum Glück ist dem Kind nichts passiert. Ich hoffe die Mutter bekommt ihre gerechte Strafe!

Da passt wieder ein Zitat, das ich neulich irgendwo gelesen habe: wir dürfen die dummen Menschen leider nicht alle umbringen. Aber lasst uns doch einfach alle Warnschilder abnehmen und schauen was passiert!
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:14 Uhr von atrocity
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Rammar

Dürfen... naja, sollen die Autobesitzer viel Spaß haben mit ihrer Anzeige. Die Öffentliche Empörung falls es wirklich zu einer Verurteilung wegen Sachbeschädigung kommen sollte wäre so groß, damit pissen sich die Besitzer der Karre nur ans eigene Bein.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:22 Uhr von Rammar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@atrocity

ich würde dir gerne recht geben, kann es aber nicht

solange wie keine akute gefahr für leib und leben des tieres/kindes vorliegt bzw. nachgewiesen werden kann ist es eine klassische sachbeschädigung vor der man vor jedem gericht verliert, daher ist es ZWINGEND notwendig den notruf zu verständigen, diese dürfen fahrzeuge schon eher öffnen als der "normale bürger"
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:30 Uhr von atrocity
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal klar und deutlich:
Wenn ein Kind mit hochrotem Kopf in einem heißen Auto sitzt dann rufe ich natürlich zuerst den Notruf an.
Da der Rettungsdienst aber durchaus auch mal über 15 Minuten brauchen werde ich danach die Zeit nutzen um eine Möglichkeit zu suchend das Kind zu befreien.

Die Strafe für die Sachbeschädigung ist mir in diesem Fall egal.
Mit weniger Geld kann ich viel besser leben wie mit einem toten Kind.

Ps: das gilt auch für Tiere!

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:40 Uhr von PakToh
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Ranmar - Da der Säugling hochrot angeaufen war und schrie wie am Spieß und der Wagen sicher auch an den Scheiben heiß war konnte der geneigte Passant durchaus von einer zunehmend kritischen Situation ausgehen!

Klar sollte man nicht direkt mit dem nächsten Wackerstein losloegen, aber:
1. Polizei informieren.
2. Warten bis selbige da ist.
3. wenn vorher das Kind schon offensichtlich ohnmächtig wird (Kein Schreien, wie "schlafend") Scheibe einschlagen.

Ob das Kind nun kurz vor dem Hitzetod steht oder nicht kann dann nur noch "am Kind" entscheiden werden und im Zweifelsfall kann man ohne weiteres auf "Notwehr" gehen.
Sachbeschdigung wird es nur, wenn man ohne nach zu denken einfach mal die Scheibe einschlägt.

Sobald die Polizei da ist liegt es in deren Verantwortung wann geöffnet wird. Und Eltern die einen Anzeigen, obwohl man dem Kind gerade das Leben gerettet hat ... - Nun ja, wie altrocity sagte dürfte das kein gutes Licht ind er Öffentlichkeit machen und ne Spendenaktion, um den "Sachschaden" zu bezahlen ist auch schnell gemacht und umgesetzt - Also wirklich große verluste sollten da nicht bei rum kommen ;)
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:52 Uhr von Rammar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PakToh

"Was interessiert es mich was andere von mir denken?"
"Der Arsch hat miene scheibe kaputt gemacht, dem Kind/Tier ging es immer und zu jeder Zeit gut"

es gibt SOLCHE idioten und das zur genüge
und letztenendes schrieb ich nichts anderes als du, ich wollte nur "vorwarnen" bevor jetzt wild überall scheiben eingeschlagen werden, wenn das fahrzeug 2-3 min steht weil man kurz zur post rein ist sehe ich keine akute gefahr, 20 min einkaufen ist fahrläßig und leichtsinnig, solche eltern sollten dringends psychisch untersucht werden ob die ÜBERHAUPT in der lage sind ein kind zu haben

@atro
jetzt kommen wir auf den grünen zweig, scheiß auf strafe hauptsache das leben des eingesperrten kindes/tieres ist gesichert

aber wie gehabt, nicht wild drauf los scheiben einschlagen
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Jahr das gleiche, ob Kinder oder Tiere. Mir kann keiner erzählen dass man nicht weiß wie heiß es in einem Auto wird. Und da wird nur das Jugendamt informiert und nichts direkt unternommen? Es muss ja erst Tote geben bis man etwas unternimmt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?