26.05.14 09:38 Uhr
 5.607
 

Essen: Polizei beschlagnahmt Spielzeug-Quad von Zwölfjährigem

Der zwölfjährige Felix wurde von einer Polizeistreife in einem Essener Vorort angehalten, als er mit seinem Spielzeug-Elektro-Quad über den Bürgersteig fuhr. Der Streifenbeamte bestand auf eine Überprüfung der Verkehrssicherheit des Quads, das eine Höchstgeschwindigkeit von sechs km/h erreicht.

Zusätzlich verlangte der Beamte eine allgemeine Betriebserlaubnis für das Quad und einen Ausweis von dem Zwölfjährigen. Als dieser seine Eltern dazurief, forderte der Streifenbeamte sogar Verstärkung an. Die Beamten beschlagnahmten das Quad und ließen es vom ADAC abschleppen.

Laut der Polizeisprecherin war das Quad zudem noch mit zwei alten entwerteten Autokennzeichen bestückt. Jetzt bekamen Felix Eltern eine Anzeige wegen "Vortäuschen einer rechtmäßigen Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr" und die Abschlepprechnung in Höhe von knapp 75 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Niels Bohr
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Essen, Spielzeug, Quad, Beschlagnahmung
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 09:43 Uhr von Darkness2013
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dinger gibts doch schon so zu kaufen direkt für kinder.
Kommentar ansehen
26.05.2014 09:44 Uhr von blade31
 
+57 | -2
 
ANZEIGEN
"Zusätzlich verlangte der Beamte eine allgemeine Betriebserlaubnis für das Quad und einen Ausweis von dem Zwölfjährigen"

hatte der Beamte einen schlechten Tag? Oder ein Kinderhasser
Kommentar ansehen
26.05.2014 09:49 Uhr von rubberduck09
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Da zieht aber mal wieder einer die falsche Luft...

Da muss man schon total gaga in der Birne sein um ein Auto-Kennzeichen an einem Spielzeug nicht entsprechend einordnen zu können. Das Kennzeichen ist ja viel zu groß für ein Spielzeug und somit _deutlichst_ als nicht zugehörig zu erkennen.
Ich bin damals(tm) auch mim alten Kennzeichen aufm Fahrrad rumgefahren. _Keiner_ wäre auf die Idee gekommen dass mein Fahrrad überhaupt eine Zulassung brauchen würde.
Kommentar ansehen
26.05.2014 09:57 Uhr von alex070
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
Abschleppen?

Reden wir von diesen elektrisch betriebenen Kinder-Plastik-Quads die man wegtragen kann?

Das mit den entwerteten KFZ-Schildern, ist zwar bestimmt richtig, aber da hätte auch ein Hinweis an die Eltern gereicht das diese abzunehmen sind.
Kommentar ansehen
26.05.2014 09:59 Uhr von Tuvok_
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Alter Schwede was war denn das für ein dämlicher Polizist ??? Hat ihn seine Alte nicht rangelassen oder was war bei dem quer verdrahtet ???
Man man da laufen aber auch Klappspaten in Uniform rum...
Das ist schlicht und ergreifend SCHIKANE von dem Typen gewesen.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:01 Uhr von azru-ino
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
dass den eltern nun vor Gericht vorgeworfen wird, betrüger zu sein, ist ja mal ne scheiss aktion von den bullen. erst neulich haben die auf einer ziemlich einseitigen Berichterstattung auf RTL rumgejammert, dass sie keinee respektiere. Woher das wohl kommt? hmmmm
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:15 Uhr von PakToh
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, das mit den Schildern ist grenzwertig - Selbst 10-25 Euro Ordnugnswidrigkeit wären da in Ordnung gewesen, aber bei dem kleinen Speilzeug eine Verkehrssicherheitsprüfung zu machen ist Schwachsinn!

Was macht der dann erst, wenn jemand mim Fahrrad an ihm vorbei rauscht? - Langzeit Bruchsicherheitstests der Federn und des rahmens?

Zudem die Schilder entwertet waren, also ganz OFFENSICHTLICH keine gültige Fahrerlaubnis ausdrückten.

Also wenn schon ne Anzeige, dann bestenfalls wegen eiens "Fehleinsatzes" - Und ganz ehrlich: Der Dorfscherriff hätte weder verstärkung gebraucht, nochmehr als zehn Minuten, um zu sehen was das für ein Quad ist.
PS: Man sieht dem Jungen auch an,d ass er noch ein Knirps ist, seine Eltern zu rufen war nicht nur sein Recht, sodnern wäre die Pflicht des Polizisten gewesen...!
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:21 Uhr von El_Caron
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
"Vortäuschen einer rechtmäßigen Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr"

Wenn ich richtig sehe, IST das Quad für den Straßenverkehr zugelassen. - Als Spielzeug ohne weitere explizite Genehmigung. Wenn die Zulassung rechtmäßig besteht, kann sie nicht vorgetäuscht werden.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:23 Uhr von Akira1971
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Hab das Bild in der Quelle gesehen. Auf dem das kleine PlastikQuad mitten auf einem riesigen Abschleppwagen festgezurrt wird. LOL. Da muss doch schon der Abschlepper die Polizei fragen ob die noch alle Latten am Zaun haben?
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:30 Uhr von Johnny Cache
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Korrekte Aktion, der rechte Vorderreifen ist vollkommen runter. Sowas darf nicht mehr runfahren. ;)
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:30 Uhr von mario_o
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Etwas derart dämliches gibt es einfach nur in Deutschland. Bitte beide Polizisten fristlos aus dem Dienst entlassen. Grund: Mangelndes Fingerspitzengefühl, völlig falsche Gefahreneinschätzung und moralisches Fehlverhalten.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:34 Uhr von Maedy
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bilder auf der Quelle laden eigentlich zum Schmunzeln ein,obwohl es doch Ernst ist.Im eigentlichen Sinne hätten die Polizisten nur sagen sollen,dass der Junge mit dem Quad nicht im öffentlichen Raum fahren darf -da hätte eine Ermahnung gereicht-aber da ja heutzutage aus Kleinigkeiten ein riesen Bürokratieballon wird und dementsprechend Kosten generiert werden,ist das schon fast nachvollziehbar.Das war sicher ein Neupolizist,der diese Angelegenheit rechtlich richtig erkannt hat,aber dabei die Menschenkenntnis abhanden gekommen ist.Alte Polizeihasen schätzen sowas anders ein und reagieren dementsprechend milder.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:35 Uhr von tom_bola
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Was für Freaks. Das sind solche Menschen, die diesen Beruf gewählt haben, damit sie auch mal Macht ausüben können. Und zu Hause hat die Alte die Hosen an. Erbärmliche Wichte.
Kommentar ansehen
26.05.2014 10:41 Uhr von auru
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kennzeichen ware entstempel = keine Zulassung. Zum Vortäuschen gehört, das es jemand gibt, der damit getäuscht werden kann.
Die Beamten sind in der Stadt wohl die einzigen, die man damit täuschen kann. Ein typischer Fall von Schikane.
Der Schikaneur hält sich wohl an die Buchstaben des Gesetzes, missachtet aber dessen Sinn.
Kommentar ansehen
26.05.2014 11:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Also, ganz ehrlich, manche Polizisten übertreiben "leicht" mit der Wahl ihrer Mittel.....

ABER: Er ist in allen belangen im Recht.
Kinderquads, egal ob nun so eines oder diese typischen Plastikdinger, dürfen nicht im Straßenverkehr bewegt werden, auch nicht auf dem Gehweg, in VB oder Spielstraßen.
Damit darf man nur auf privatem, abgegrenzten Gelände fahren. Und die Nummernschilder, auch wenn entwertet, sind nunmal nicht erlaubt.

Aber so ein Theater zu machen, ist mindestens ebenso grenzwertig. Da reicht doch eine klare Ansage an den Jungen und seine Eltern. Abschleppen ist ja mehr als idiotisch. Eine direkte Gefährdung sehe ich da nun beim besten Willen nicht, zumal der Kleine ja immerhin schon 12 ist und nicht einfach so auf die Straße poltern wird.

Wobei man natürlich nicht weiß, wie sich die Eltern da verhalten haben....manche geben sich da gerne sehr resistent gegen die Tatsachen und fangen eine Diskussion an, obwohl sie nicht im Recht sind.

Ich glaube jetzt mal einfach, dass es wirklich ein Elektro-Quad war, die Dinger gibt es nämlich auch mit einem 50ccm Verbrenner, dann gehen die ohne Drossel auch bis zu 60 km/h....
Kommentar ansehen
26.05.2014 11:02 Uhr von derby11
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Wie so oft im Leben:

Der Ton macht die Musik!!

Bestimmt lag es nicht nur an dem Polizisten, dass es derart eskalierte ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2014 11:22 Uhr von MR.Minus
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die bullen sind geschult um das volk abzuzocken
Kommentar ansehen
26.05.2014 11:26 Uhr von erdengott
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Manche Kommentare sind echt naiv. Solche Quads gibt es in gleicher Optik mit allen möglichen Antriebsvarianten, von denen viele auch zulassungspflichtig wären und alles andere als Spielzeug sind. Natürlich gibt es die Teile auch mit verstellbarer Drossel uä wo dann mit erheblich mehr Geschwindigkeit gefahren wird als erlaubt, auch in den Elektrovarianten. Zur Tarnung packt man dann ein paar alte Nummernschilder dran... Und schon ist die Polizeiaktion nicht mehr so absurd wie sie zu Beginn aussieht.

[ nachträglich editiert von erdengott ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 11:43 Uhr von perMagna
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man mit Intensivtätern nicht fertig wird, muss man sich eben an leichterer Beute vergreifen.
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:02 Uhr von GroundHound
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte das tatsächlich wahr sein (Achtung BLÖD-Zeitung), muss man wohl davon ausgehen, dass der Polizist entweder Probleme mit der Hämorrhoiden hat, oder beim Sex versagt hat.
Nur dann hat man so schlechte Laune, dass man Kindern so etwas antut.
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:12 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@perMagna

"Wenn man mit Intensivtätern nicht fertig wird, muss man sich eben an leichterer Beute vergreifen. "

Sehe ich genauso, solange wir noch Schwerverbrecher rumlaufen haben, sollten wir alle anderen Straftaten und erst recht Ordnungswidrigkeiten GAR NICHT mehr verfolgen. Ist doch total kleinlich....
Bei uns läuft ein Schläger frei rum, aber mich haben sie letztens noch auf der Landstraße geblitzt. Stell dir das mal vor!

^^
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:46 Uhr von ms1889
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
jo, da wundern sich die behörden das man ihnen nicht mehr traut, bzw sie als FEIND sieht.

spielenden kindern ihr spielzeug klauen, was für asi gesetze, bzw beamte....die einzig ihre macht mißbrauchen und total munmenschlich sind.
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:54 Uhr von azru-ino
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger
Das Ding fährt aber nur 6 km/h. So schnell fahren auch Elektrorollstühle. Heißt das, dass man diese dann auch nicht benutzen darf oder gibt es da eine Ausnahmeregelung?
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:26 Uhr von Sje1986
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen doch, die Bullen in Essen !
Als Kind hab ich ich mir auch alte Autokennzeichen an mein Fahrrad und meinen Bollerwagen gehangen, die örtliche Polizei hat das nie interessiert ...
Kommentar ansehen
26.05.2014 15:02 Uhr von httpkiller
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja diese Kinderfahrzeuge dürfen halt nur auf privatem Grund gefahren werden. Wenn das Kind im Straßenverkehr verletzt wird oder gar einen Unfall verursacht ist dann das Geschrei groß.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?