25.05.14 14:46 Uhr
 317
 

USA: Häftling ermordet Zellengenossen wegen Erdnusskeks

Am gestrigen Freitag wurde der Häftling Wiliam B. wegen Mordes an seinem Zellengenossen Kenneth G. zu einer lebenslangen Haftstrafe, ohne Chance auf Bewährung, verurteilt. Die Männer waren über einen Erdnusskeks aneinander geraten.

Der 22-jährige Angeklagte gestand vor Gericht, dass er das 57-jährige Opfer in der Zelle erschlagen habe. Das Opfer hatte sich eine Packung Kekse im Gefängnisladen gekauft und gab dem Angeklagten einen Keks ab. B. wollte jedoch beide Kekse haben.

Als das Opfer den zweiten Keks nicht herausgeben wollte, wurde er gegen den Hals geschlagen, mit seinen Kopf gegen die Wand geknallt und in die Rippen getreten. Anschließend steckte B. seinen Kopf in die Toilette.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Häftling, Keks
Quelle: nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2014 14:47 Uhr von Rechargeable
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wo ist das Aktenzeichen ???

News Unvollständig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?