24.05.14 16:38 Uhr
 103
 

Formel 1/Großer Preis von Monaco: Nico Rosberg geht von Startplatz eins ins Rennen

Beim Qualifying zum Großen Preis von Monaco sicherte sich am heutigen Samstagnachmittag Nico Rosberg (Mercedes) die Pole Position. Sein Teamkollegen Lewis Hamilton belegte Rang zwei.

Die Startplätze drei und vier gingen an die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel.

Nico Rosberg hatte sich noch kurz vor Schluss verbremst und musste sein Fahrzeug im Notausgang abstellen. "Ich hatte eine gute Runde und gehofft, dass niemand mehr vorbeikommt. Dass ich so stehen geblieben bin, war natürlich nicht mein Wunsch, aber ich bin froh über die Pole", so Rosberg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Monaco, Nico Rosberg, Großer Preis
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 17:48 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen den Rosberg, aber die Pole ist meiner Meinung nach noch nicht sicher. Der Verbremser, welcher eine Gelbphase auslöste und die anderen abhielt ihre Zeiten möglicherweise zu verbessern, war schon ein wenig seltsam.
Die Rennleitung wird sich das genau ansehen und bei Absicht eine hohe Strafe verhängen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 18:42 Uhr von advicer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Entwarnung! Die Sitiuation wurde pro Rosberg entschieden und er startet somit morgen von der Pole.
Kommentar ansehen
24.05.2014 21:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant.....Bei Schumacher 2006 konnte ihm direkt Absicht nachgewiesen werden, und er wurde dementsprechend bestraft.
Hier haben wir eine Situation die mehr als vergleichbar ist. Rosberg hat sich nicht nur verbremst, er hat auch einige seltsame Lenkbewegungen gemacht. Aber Rosberg bekommt keine Strafe.....Naja....

Wie zu erwarten ist Mercedes weiterhin vorne, aber aufgrund der Strecke nicht mehr ganz so weit.

Vettel wieder mit großen Problemen, diesmal mit der Energierückgewinnung ERS. Beim Topspeed nur 22 und damit Letzter, weil ihm die Power aus dem ERS fehlte. Trotzdem Respekt vor seinem 4. Platz.
Alonso auch wieder sehr gut und recht nahe dran, Kimi leider wieder deutlich weg.
Kommentar ansehen
25.05.2014 03:18 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schumacher wurde ja damals direkt von Rosbergs Vater Keke als Drecksack bezeichnet, also war alles klar ;-)

Ne, ich will dem Nico nichts unterstellen, komisch sah es aber in der Tat auch für mich aus. Die "seltsamen" Lenkbewegungungen werden mit blockierenden Hinterrädern begründet. So weit so gut, aber auch die könnte man provozieren durch die Bremsbalance oder einer ungünstigen Einstellung des ERS-K z.B.
Wie dem auch sei, man sprach ihn frei! Wenn es Absicht war, war es eben geschickter gemacht als damals von Schumi.
Kommentar ansehen
25.05.2014 16:34 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man konnte nur keine Absicht, zweifelsfrei, nachweisen.
Im Zweifel für den Angeklagten" eben.

Ich halte das nach wie vor noch für äusserst fragwürdig, was er dort gemacht hat.
Kommentar ansehen
25.05.2014 18:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, ich möchte Nico auch nichts unterstellen. Fahrfehler können am Limit immer passieren, und er ist sicher nicht der Erste der sich mal verbremst.

Das gleiche galt aber auch für Schumacher 2006.
Ihm hat man damals einfach Absicht unterstellt. Er hatte anscheinend kein Recht darauf auch mal einen Fahrfehler zu machen...

Und da Keke ihn damals als "Drecksack" bezeichnet hat, frage ich mich, was er gestern zu seinem Sohn alles gesagt hat..... ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?