24.05.14 14:13 Uhr
 880
 

Impfmüdigkeit: Fehlender Impfschutz kann fatale Folgen haben

2013 gab es in Deutschland ein Vielfaches mehr an Masernfällen als die Jahre zuvor. Experten versuchen die Impfquote zu steigern. Nur so könnten sich Masern ausrotten lassen.

Leider ist der Impfschutz immer noch sehr lückenhaft. Oft wird laut Robert-Koch-Institut viel zu spät oder auch unzureichend geimpft, um einen optimalen Schutz zu erreichen. Für Erwachsene kann der Ausbruch der Krankheit gefährlich werden. Impfgegner lassen ihre Kinder oft nicht impfen.

Auch die Techniker Krankenkasse und die Gesundheitsministerin von Niedersachsen Cornelia Rundt (SPD) raten zu einer vollständigen Impfung gegen die wichtigsten Viruserkrankungen wie Masern, Hepatitis B, Mumps und Röteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schutz, Impfung, Masern
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 14:13 Uhr von Susi222
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Ich habe hier nur den Bericht wiedergegeben. Ich persönlich bin im Großen und Ganzen zwar für die Grundimpfungen, verstehe und akzeptiere aber auch Menschen, die da anderer Meinung sind und sehr viele Gefahren durch die Impfungen sehen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 14:22 Uhr von shadow#
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Impfgegner sind Idioten und riskieren egoistisch die Gesundheit ihrer Kinder und Mitmenschen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 19:03 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Es sollte eine Impflicht geben.
Kommentar ansehen
24.05.2014 19:31 Uhr von Whiteisblack
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ob es nun eine gute oder eine schlechte Idee ist, sich zu impfen bzw. impfen zu lassen, sei mal dahin gestellt. Ich kann euch allen nur empfehlen, das Denken nicht anderen zu überlassen und blind der Propaganda zu vertrauen. Informiert euch einfach mal, wer behauptet, dass Impfungen helfen. Wem nutzt es am meisten, dass flächendenkend geimpft wird? Wer mir folgende Behauptungen nicht glaubt, sollte sich mal die Mühe machen, festzustellen, was da dran ist:
Bsp. Kindergarten: Die geimpften Kinder stecken die ungeimpfen mit Krankheiten an, nicht umgekehrt.
Australien (unter anderem): Mit steigender Impfquote gegen Keuchhusten erkranken immer mehr Menschen an Keuchhusten.
Die spanische Grippe: 50Mio Todesopfer. War es tatsächlich eine schlimme Krankheit oder der größte Impfskandal der Geschichte?

Wie gesagt. Das sind erst mal nur Behauptungen. Mehr nicht. Ob ihr jetzt denkt:"Was für ein Dummschwätzer! Ich nehm alle Impfungen mit, die ich kriegen kann. Wenn Impfen schädlich wäre, würde mir das doch mein Arzt sagen!" oder ob ihr neugierig und offen genug seid etwas hinterher zu recherchieren, kann ich euch nicht vorschreiben.
"Des Pharmakonzerns größte Not sind der Gesunde und der Tod, drum ist es gang und gebe, das sie uns halten in der Schwebe!" ;-)

[ nachträglich editiert von Whiteisblack ]
Kommentar ansehen
24.05.2014 20:37 Uhr von Susi222
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube ja, dass auf beiden Seiten unnötige Ängste geschürt werden. Sowohl auf der Pharmaseite, bei der man das Gefühl hat jeder Ungeimpfte wird an einer qualvollen Infektionskrankheit sterben, als auch auf der Impfgegnerseite, die jedes Zipperlein Jahrzehnte später als Impfschaden bezeichnet.

Für mich geht es auf beiden SEiten nicht darum, dass jeder Einzelne für sich abwägen darf und sollte, was er möchte , sondern darum, dass jeder die anderen von seiner Sichtweise überzeugen möchte.

Fakt ist, es gibt Menschen, die an Masern und Co sterben oder Komplikationen haben, die sie ein Leben lang beeinträchtigen.

Fakt ist aber auch, dass es tatsächlich Impfschäden gibt, die auch das Leben beeinträchtigen können (WEnn meiner Meinung nach auch nicht alles, was Impfschaden genannt wird einer ist )

Also gibt es auf beiden SEiten den Supergau..... dann sollte es aber auch wichtig sein, dass jeder für sich abwägen und entscheiden darf.
Kommentar ansehen
24.05.2014 20:55 Uhr von ghostdog76
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Whiteisblack
tja was erwartest du ? 90 % der deutschen sind schon so extrem manipuliert da ist nix mehr mit selbst denken ... die informieren sich 0, die labern einfach alles nach was die propagandamaschine erzeugt ... lasst doch mal die masern kommen... wovor habt ihr alle angst ? ANGST , genau das ist es was die pharma erzeugen will ! und ihr seid alle angstgestalten die ihr hirn nicht mehr benutzen und mal auch sachen in frage stellen ... macht was für euer immunsystem dann ist genug getan ... und wer trotzdem eine tödliche infektion bekommt der hat halt schlechtes karma.... er würde sonst an was anderem sterben ...
Kommentar ansehen
24.05.2014 21:14 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Ghostdog

Die Sterblichkeitsrate bei Masern. Und richtig, glaubt lieber daran das die Spanische Grippe eine fehlgeschlagene Impfung ist.

Leider gibt es noch keine Impfung gegen niedrigen IQ
Kommentar ansehen
25.05.2014 01:12 Uhr von fox.news
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Gothminister
"Man sollte Impfverweigerer bzw. deren Erziehungsberechtigte, die ihre Mitmenschen mit Viruskrankheiten fahrlässig infizieren, deren Gesundheitskosten tragen lassen."

Im Gegenzug verpflichtet sich die Gesellschaft dafür dann auch, alle (wirklich ALLE) Kosten zu tragen, wenn Impfschäden auftreten - oder ist da dann plötzlich Sache der Eltern, sich darum zu kümmern?


(ich bin selbst wohlgemerkt KEIN Impfgegner. aber ich befürworte die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen)
Kommentar ansehen
25.05.2014 03:27 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@fox.news
Die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen sollte aber da aufhören wo sie rechte von anderen beschneidet.

Und ungeimpfte sind nunmal für Säuglinge recht gefährlich.
Kommentar ansehen
25.05.2014 06:01 Uhr von STN
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ ghostdog76

Du beschuldigst uns das wir "Nicht selber denken können"

Das sagt einer der an die "BRD GmbH" glaubt. Man hat ein schlechtes Karma wenn man eine Krankheit bekommt?
Du gehörst wohl auch zu den "Intelligenz Verweigerern", die weder von Wirtschaft, Politik oder Naturwissenschaften Ahnung haben, aber einen immer "Informiert euch mal" aufs Auge drücken wollen. Wo denn? Auf Seiten die einen vor Haarp. Chemtrails, Hohle Erde und co aufklären wollen?
Kommentar ansehen
25.05.2014 10:43 Uhr von fox.news
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
"@fox.news
Die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen sollte aber da aufhören wo sie rechte von anderen beschneidet."

erstmal muß das in diesem Fall heißen: "wo sie Rechte von anderen beschneiden KÖNNTE"

und demzufolge bist du also für ein komplettes Rauchverbot in der Öffentlichkeit?

[ nachträglich editiert von fox.news ]
Kommentar ansehen
25.05.2014 12:08 Uhr von Winneh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fox
Du tust grad so als ob die breite Masse keine Impfstoffe vertragen würde.
Es gibt heute genug Ausweichmöglichkeiten und auf unverträglichkeiten kann man auch zusätzlich nochmal vorher testen - wenn man schon so Panik vor Nebenwirkungen hat.

Trendimpfungen mache ich pers. auch nicht mit, aber die Standardimpfungen gegen die typischen Kinderkrankheiten sind eigentlich ein muss als verantwortungsbewusstes Elterneteil.
Hepatitis, Diphtherie, Windpocken, Tetanus, Masern usw.

Und zu deiner Frage bezüglich des Rauchverbots, ich hab selbst nach 13 Jahren aufgehört, würde man mich heute zu einer deratigen Abstimmung einladen, würde ich für ein Verbot stimmen. Ein Grossteil der Raucher sind einfach zu unflexibel wenn man mal freundlich fragt, ob sie den Müll nicht in die andere richtung blasen können.
Kommentar ansehen
26.05.2014 08:47 Uhr von Maedy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist schon ulkig,während es Eltern gibt,die wirklich drauf achten,dass ihre Kinder den besten Impfschutz haben,habe ich selber schon mitbekommen,dass sie bei ihrem eigenen Schutz recht schludern. Erwachsene werden auch nicht danach gefragt,außer man hat einen Unfall,dann wird dann nach Tetanus gefragt. Dabei fällt dann vielen ein,dass die letzte Spritze über 10 Jahre her ist...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?