24.05.14 13:54 Uhr
 100
 

Iran: Foto-App Instagram soll verboten werden

Im Iran wurden zuletzt soziale Netzwerke verboten (ShortNews berichtete). Jetzt soll soll auch die Foto-App Instagram ebenfalls verboten werden.

Es heißt, dass es diverse Anzeigen gegeben habe, weil sich Personen in der Privatsphäre verletzt gefühlt haben.

"Die Staatsanwaltschaft hat das Urteil dem Telekommunikationsministerium zur Umsetzung des Verbots übermittelt", so heißt es. Eine offizielle Bestätigung gab es allerdings nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Foto, Iran, App, Instagram
Quelle: wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien deportiert 15.000 feindliche Kamele nach Katar
Kommentar: Europa kann sich an der Flüchtlingspolitik von Uganda ein Beispiel nehmen
Trotz Zerwürfnis: Helmut Kohls Söhne zu allen Trauerfeierlichkeiten eingeladen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 15:43 Uhr von Dobitoc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein krankes Verbot, die spinnen doch

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Saudi-Arabien deportiert 15.000 feindliche Kamele nach Katar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?