24.05.14 12:12 Uhr
 3.384
 

Hamburg: Nina Hagen schwer erkrankt - Konzert abgesagt

Am morgigen Sonntag war in Hamburg ein Konzert von Nina Hagen vorgesehen. Allerdings hat die Künstlerin ihren Auftritt abgesagt, lediglich ihre Band "Romanza Brava" wird auftreten.

Klaus Mabel Aschenneller, der Manager von Hagen, erklärte gegenüber der "Hamburger Morgenpost", dass die Sängerin "schwer erkrankt" sei und für drei Wochen arbeitsunfähig wäre.

Der Manager führte weiter aus, dass die Situation von Nina Hagen "nicht lebensbedrohlich" wäre. Die Künstlerin hält sich derzeit in Berlin auf. Was ihr fehlt, wollte Aschenneller nicht mitteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, Konzert, Absage, Erkrankung, Nina Hagen
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Red Hot Chili Peppers-Sänger Kiedis über Nina Hagen: "Sie war meine sexuelle Mentorin"
Yanis Varoufakis: Ich verehre Nina Hagen
Nina Hagen wird 60: "Seit mehr als zehn Jahren fasse ich keinen Mann mehr an"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 13:06 Uhr von DelphiKing
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Das bei der im Oberstübchen der Großteil der Schrauben nicht mehr dort ist, wo sie hingehören, hat sie in den letzten Jahren ja oft genug bewiesen…
(vgl. Link von Kritikglobalisierer)
Kommentar ansehen
24.05.2014 13:53 Uhr von Rainer1962
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die war schon immer durchgeknallt, aber der langjährige Drogenkonsum hat Ihr wohl den Rest gegeben. Wenn Sie nicht von dem Geld leben könnte das Sie durch Ihre Musik verdient hat, dann wäre Sie schon längst in der Geschlossenen gelandet.
Irgendwie kommt Sie mir vor, als hätte Sie sich zu einem Kleinkind Zurückentwickelt.


[ nachträglich editiert von Rainer1962 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Red Hot Chili Peppers-Sänger Kiedis über Nina Hagen: "Sie war meine sexuelle Mentorin"
Yanis Varoufakis: Ich verehre Nina Hagen
Nina Hagen wird 60: "Seit mehr als zehn Jahren fasse ich keinen Mann mehr an"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?