24.05.14 09:28 Uhr
 867
 

Möglicher EU-Boykott gegen Russland von Kaviar, Gas, Öl, Waffen, Wodka und mehr

Pläne für denkbare Sanktionen gegen Russland durch die EU werden schrittweise konkreter.

EU-Vertreter haben nun Listen mit Dingen erstellt, die man boykottieren könnte.

Beginnen könnte man mit Luxusgütern wie beispielsweise Wodka, Kaviar, Pelzen oder Diamanten. Dies könnte dann ausgeweitet werden auf Dünger, Chemikalien, Reifen sowie auf Gas und Öl.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Öl, Gas, Boykott, Wodka, Kaviar
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 09:54 Uhr von r3c3r
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Die EU ist einfach der lächerlichste Verein aller Zeiten.
Als ob Russland das im geringsten jucken würde wenn man keinen Kaviar oder Wodka in den Westen exportiert.
Mal ganz abgesehen davon das wir von viel Öl und Gas aus Russland angewiesen sind...
Kommentar ansehen
24.05.2014 10:14 Uhr von Jaegg
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
ich mag behaupten, dass russland weitesgehend unabhängig sein KANN. die haben doch praktisch alles, was eine industriebevölkerung so braucht.

wir sind halt auf gewisse rohstoffe angewiesen. und diese geier in der EU lassen sich doch eh nur von der drecks USA lenken damit europa bald gas aus kanada oder dergleichen importiert.
außerdem lässt sich mit diesem boykott dann schön das TTIP / Freihandelsabkommen durchboxen bzw. der bevölkerung verkaufen, weil es fracking und all so einen rotzfick zulassen würde.... ach es ist zum heulen, was mit europa geschieht!!!!
Kommentar ansehen
24.05.2014 10:34 Uhr von Korin
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2014 10:39 Uhr von Bewerter
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Seit dem NSA-Skandal sollte amerikanische Produkte boykottiert werden. Warum liest man das nicht auf solchen Seiten? Mir reichen deutsche Produkte und Erzeugnisse schon seit längerem.
Kommentar ansehen
24.05.2014 10:46 Uhr von uhrknall
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Na dann ist man als Europäer noch mehr gearscht.
Man wird von der Welt schon jetzt abgeschnitten und bekommt viele Dinge nur im fernen Ausland.

Und Luxusgüter kann man auch nicht so einfach in Russland (oder irgendeinem anderen Land der Welt) kaufen, denn spätestens im Heimat-Flughafen wird man dann von besonders "netten" Beamten ausgeplündert.
Ach, unsere "Freiheit" ist schon toll. Und niemanden scheint es zu stören.
Kommentar ansehen
24.05.2014 11:08 Uhr von Nebelfrost
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
mal ne frage: weitere sanktionen als strafmaßnahme gegen russland? für was genau eigentlich? ich glaub, wenn man diese frage ernsthaft unseren obrigen stellt, wird man auch von denen keine direkte und zufriedenstellende antwort bekommen können. hier merkt man deutlich, dass man im auftrag von "papa USA" mit den sanktionen um jeden preis das verhältnis zu russland verschlechtern bzw. zerstören will, selbst wenn es keinerlei logische gründe dafür gibt, WARUM diese sanktionen eigentlich verhängt werden. aber diese teufelei wird uns allen noch teuer zu stehen kommen, das verspreche ich!

man kann es in der geschichte deutlich sehen. immer wenn das verhältnis zwischen deutschland und russland schlecht war, ging es deutschland und vielen anderen ländern in europa dreckig. und immer wenn das verhältnis zu russland gut war, ging es auch den deutschen gut. aufgrund der aktuellen tendenzen, dürfte es für das deutsche volk schwarz aussehen, denn es wird uns in zukunft immer schlechter gehen. ein gutes verhältnis zu den amis kann hier keine alternative sein, da die amis nicht unser wohlbefinden wünschen, sondern nur ihr eigenes, indem sie europa und deutschland ausnutzen. wir werden zukünftig noch viel mehr unter dem US joch leiden, als bisher. das wird noch schlimme ausmaße annehmen. aber wisst ihr was? wenn das passiert, habe ich keinerlei mitleid mit dem deutschen volk oder den anderen EU europäern, da sie ihre misere selbst zu verantworten haben! das deutsche volk muss leiden, um zur vernunft zu kommen.

und steinmeier ist und bleibt ein kriegstreiber! auch wenn er das mit noch so hochrotem kopf und angeschwollener kehle dementiert. kriegstreiber bleibt kriegstreiber und alles was er und die anderen marionetten in unserer regierung tun und sagen, bestätigt das tag für tag.
Kommentar ansehen
24.05.2014 11:12 Uhr von TObis33
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Witz ist das.

Kindergarten. Und warum tun wir nichts dagegen und schreiben mal alle einen Brief, dass sich vorallem deutsche Politiker sich um Deutschland kümmern sollen. Wir haben hier selbst Probleme und befassen uns andauernd mit der EU und anderen Ländern.

Das ist ja so, als wenn ich als CMO mich andauernd in die Belange des CFO einmische. Der wird mir was husten. Was für eine Kacke. Und dann immer die Parolen: "Wir haben die EU nicht verstanden". Die EU ist wichtig.

Politiker reden IMMER von der Geschichte. Von der Geschichte kann man lernen. Dann schaut doch mal in die Geschichte ...!!! Was passiert denn, wenn man große Gebiete, Nationen, Völker bündeln will und dabei ist es egal, ob es friedlich oder kriegerisch gemacht wird. Das wird nicht funktionieren.

Lasst die Russen und die Ukraine das selber machen. Die haben ihre eigene Geschichte und was haben wir damit zu tun. Viele vergessen, dass es mal die UDSSR gab und entsprechend eine Vorgeschichte besteht.

Die Welt wird sowas von weltfremd geworden.
Kommentar ansehen
24.05.2014 12:10 Uhr von syndikatM
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das ist die nachfolgedoktrin zu "kauft nicht bei juden". von den nachfolgepolitikern des nachfolgelandes.
wer am sonntag diese eu-naziparteien wählt sollte sich zu tode schämen!
Kommentar ansehen
24.05.2014 12:27 Uhr von Komikerr
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Über Teil 1 der Sanktionen, was die Luxusgüter angeht, lach ich mich scheckig, denn mal ehrlich, Kavier, Pelze... das trifft sicher nicht den durchschnittlichen Bundesbürger sondern maximal die Oberschicht, die oberen Zehntausend, die sich sowas auch leisten können und die fliegen rum und holen es sich dann einfach dort als Privatperson
Wo´s richtig interessant wird, ist vorallem Gas und Öl.
Russland hat den Deal mit den Chinesen bezüglich Gas über die Bühne gebracht, die sind nimmer auf Europa angewiesen. Und es wird weitere Deals geben, wo Europa dann richtig Probleme bekommt was vorallem die Lebenserhaltungskosten angehen wird.

Es ist ein absolut logischer Schritt, dass Russland sich nun an China, Iran und Südamerika orientiert und einzig und alleine Schuld daran sind die EU und USA.

Und ich wage zu behaupten, dass wir hier bald das 3. Welt Land sein werden, weil wir bald hier wieder mit guten, alten Holz heizen dürfen, weil man sich Gas und Öl nimmer leisten kann
Kommentar ansehen
24.05.2014 13:51 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ r3c3r @ Kritikglobalisierer

Öl und Gas bieten auch andere Länder.

@ Jaegg

"die haben doch praktisch alles, was eine industriebevölkerung so braucht."

Ja? Russland kann selbst keinerlei High-Tech herstellen. 100% der halbwegs anspruchsvollen Technologien und Bauteile für russische Öl- und Gasbohrungen kommen aus den USA, für andere Rohstoffunternehmungen auch aus Europa, vor allem Deutschland.


"... weil es fracking und all so einen rotzfick zulassen würde"

Fracking gibt es in Deutschland schon seit den 1950er Jahren.


@ Bewerter

Dann fang mit dem Boykott doch direkt an und gib deinen PC und dein Smartphone/Handy ab und lungere nicht im Internet herum.


@ schraegervogel

Klar, mit massiven Abstrichen beim sowieso schon geringen Lebensstandard kann Russland damit problemlos klarkommen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 13:56 Uhr von Perisecor
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2014 13:59 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

"Russland hat den Deal mit den Chinesen bezüglich Gas über die Bühne gebracht, die sind nimmer auf Europa angewiesen. "

Unsinn.

Der Deal beginnt frühestens 2018 und beinhaltet Lieferungen über eine Pipeline, welche halb so viel Durchsatz hat wie Northstream. Damit kann man nicht mal den Gesamtverbrauch Deutschlands ersetzen, geschweige denn Europas.

Dazu kommt, dass die VR China 1/3 weniger zahlt als Europa - problematisch für Russland, wo quasi die gesamte Wirtschaftsleistung an den Einnahmen durch Rohstoffexporte hängt.



"Und es wird weitere Deals geben, wo Europa dann richtig Probleme bekommt was vorallem die Lebenserhaltungskosten angehen wird. "

Nö, das Verhältnis Russland<>VR China verhindert das. Die beiden hauen sich über´s Ohr wo es nur geht, seien es Technologielizenzen, Joint Ventures oder gemeinsame Militärübungen. Von wachsenden Grenzdisputen ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 14:15 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ SerienEinzelfall

"und dann will die EU Russland weiter boykottieren - Fuck the EU! geht echt mal sterben -.-´"

Niemand boykottiert Russland grundlos - und es liegt rein an Russland und Putin, denn er kann den Boykotts die Grundlage entziehen.



"...selbst Saudi-Arabien (für mich auch so ein Terroristenstaat) hat von dort seine Botschafter abgezogen."

Was halt daran liegt, dass beide Staaten unterschiedliche Ausprägungen des Islam verfolgen. Mit irgendwelchen Menschenrechten oder sonst irgendwas hat das nichts zu tun.

Apropos Menschenrechte, Arbeitsbedingungen und Sklaverei: Was für Zustände auf russischen Rohstoff-Fördergebieten, Ölraffinerien etc. herrschen, ist dir offensichtlich nicht bekannt?
Kommentar ansehen
24.05.2014 14:22 Uhr von yeah87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Moderne Wetsen Usa mit der looser Eu ein Putsch anzetteln und dann alles rein auf ein anderes Land schieben und sich als helden darstellen.
Übrings wenn ich Putin wäre hätte ich mit die Krim ebenfalls schnell geholt.
Der Westen weiß genau das das der Militärhafen ist und den beschützt er.

Auch diese dauernde Landesübernahme aller Ostländer ist gegen das versprechen und wenn die Raketensysteme bis 2020 stehen dann geht die Party richtig los Russland warnt davor seit Jahren.

Die Usa macht ja wieder gewinn durch Milliarden Investitionen in der Ukraine durch eingesetzte Vorstände.
Kommentar ansehen
24.05.2014 14:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ yeah87

"Der Westen weiß genau das das der Militärhafen ist und den beschützt er."

Achso. Na, wenn man etwas beschützen möchte, dann darf man sich natürlich alles einfach nehmen. Klar.



"Auch diese dauernde Landesübernahme aller Ostländer ist gegen das versprechen..."

Nö, es gab kein "Versprechen".



"...und wenn die Raketensysteme bis 2020 stehen..."

Ist längst durch SM-3 abgelöst.



"Die Usa macht ja wieder gewinn durch Milliarden Investitionen in der Ukraine durch eingesetzte Vorstände."

Die Investitionen existieren dort seit vielen Jahren.
Kommentar ansehen
24.05.2014 15:20 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ SerienEinzelfall

"Wenn wir die Maßstäbe an alle Länder anlegen, die wir an Russland anlegen, müssten wir so einige viel eher boykottieren."

Keines dieser Länder hat die letzten Jahre Gebiete annektiert. Russland hingegen de jure (Krim) und de facto (Abchasien, Südossetien) schon.

Die USA haben Grenada auch nicht annektiert.



"...hier gilt es Rosneft/Gazprom/etc. dazu zu verpflichten mehr darauf zu achten, kann man ja vertraglich machen..."

So wie beim Kyoto-Protokoll, bei welchem Russland als Schwellenland mit den Werten der Sowjetindustrie eingestuft wurde?

Die Arbeitsbedingungen sind ähnlich wie auf Ölfeldern in Katar - nur dass es dort eben nicht extrem heiß, sondern extrem kalt ist. Eine verlinkbare Quelle zu fehlender Arbeitssicherheit kann ich dir nicht bieten.



"Trotzdem warum sollten mittelfristige Allianzen nicht möglich sein? Rohstoffe gegen Industrieprodukte? "

Welche Produkte sollen das sein? Und warum sollte Russland diese aus der VR China importieren wollen? Daraus würde eine Abhängigkeit entstehen, welche Russland nicht wünscht.
Technologiediebstahl wie das Brechen der Lizenzabkommen für Jet-Triebwerke etc. helfen da nicht weiter.
Kommentar ansehen
24.05.2014 15:45 Uhr von Dobitoc
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
richtig so! Putin Fuck you
Kommentar ansehen
25.05.2014 06:42 Uhr von borussenflut
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird langsam Zeit für eine Achse mit Zukunft :
Die kann nur Europa , Russland und China heißen .

Die USA sollte langsam ihren Platz finden, wo sie hingehört,
auf den Sperrmüll .
Kommentar ansehen
25.05.2014 09:20 Uhr von Reape®
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mal angenommen krim wurde widerrechtlich annektiert. dann wurde krim auch widerrechtlich in den 50ern verschenkt. also kehrt alles zurück auf seinen platz.
aber hey, der hobby-goebbels wird ja eh für seinen geistigen dünnpfiff hier bezahlt.
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:56 Uhr von Buck-Ofama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Frankreich wird es wahrscheinlich zu Neuwahlen kommen nach dem überwältigenden Sieg der Front National und wenn die FN als stärkste Partei hervorgeht, wird es keine Sanktionen gegen Russland geben, da LePen pro-Russisch ist.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?