24.05.14 09:10 Uhr
 9.251
 

Rettung in letzter Sekunde: Sebastian Vettel überfährt beinahe Konkurrenten

Kimi Räikkönen, der zur Zeit Fahrer des Ferrari-Teams in der Formel Eins ist, wäre um ein Haar vom amtierenden Weltmeister, Sebastian Vettel, überfahren worden. Ersterer hatte aufgrund von Getriebeproblemen das zweite freie Training abgebrochen und bewegte sich durch die Boxengasse.

Vettel, der gerade Starts trainierte, gab in einem Moment Vollgas und hätte beinahe den in dieser Sekunde durch die Gasse laufenden Räikkönen erwischt, wenn dieser nicht durch einen Red Bull-Mechaniker zur Seite gerissen worden wäre.

Vettel nahm die Situation mit Humor und konnte bereits wenig später auf Twitter bereits darüber scherzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fox.news
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Rettung, Training, Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen, Sekunde, Anfahren
Quelle: de.eurosport.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2014 09:51 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
https://www.youtube.com/...

Ist jetzt die Frage, ob es wirklich zum Unfall gekommen wäre. Vettel sollte ja auch noch Augen im Kopf haben.
Kommentar ansehen
24.05.2014 11:30 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen, dass es Vettel gut geht. Denn eigentlich wollte er Räikönnen doch erwischen...
Kommentar ansehen
24.05.2014 15:10 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache der Vettel nimmts mit Humor und nicht der der fast überfahren worden wäre....

/facepalm
Kommentar ansehen
25.05.2014 00:38 Uhr von polyphem
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Subtext von Vettels Kommentar: "HAHAHAH hätte ich ihn beinahe tot gefahren HAHAHA YOLO"
Kommentar ansehen
25.05.2014 01:17 Uhr von Phoenix3141
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Grad mal das entsprechende Video auf youtube angesehen und demnach muss man die News hier ganz klar als BULLSHIT bezeichnen. Der Mechaniker reißt ihn zur Seite, weil er erkennt, dass Räikkönen im Weg rumsteht und er dem startenden Vettel somit die Zeit verderben würde. Es darf stark bezweifelt werden, dass Vettel überhaupt losgefahren wäre, wenn Räikkönen nicht schon längst weg gewesen wäre. Der Mann hat ja schließlich keine Tomaten auf den Augen.

Fazit: Reißerische Schrott-News.
Kommentar ansehen
25.05.2014 02:29 Uhr von Seppus22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollt doch gerade sagen... sieht sogar auf dem Bild hier in der News eher so aus: https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?