23.05.14 17:16 Uhr
 2.531
 

Frankreich: 18-jähriger Schüler ließ Drohne über Stadt fliegen - 400 Euro Strafe

Ein 18-jähriger Abiturient aus Nancy in Frankreich wurde von einem lokalen Gericht zu einer Geldstrafe von 400 Euro wegen Gefährdung der Sicherheit und nicht eingehaltener Regeln verurteilt.

Der junge Mann hatte eine Drohne über die Stadt fliegen lassen, welche mit einer Kamera ausgestattet war. Damit fertigte er ein Video der schönsten Monumente seiner Stadt an und stellte es ins Internet.

Fast 400.000 Nutzer haben den Clip inzwischen angeschaut. Der 18-Jährige war sehr wütend darüber, dass er vor Gericht gestellt und wie ein Krimineller behandelt worden sei. Der Bürgermeister von Nancy bot ihm inzwischen aber einen Job bei einem Projekt zur digitalen Darstellung der Stadt an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Schüler, Stadt, Strafe, Drohne
Quelle: de.euronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2014 17:31 Uhr von Sarkast
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Der 18-jährige ist wütend darüber, dass er wie ein Krimineller behandelt wird, wenn er gegen geltende Gesetze verstößt.

Dieses Kind muss noch sehr viel lernen.
Er ist doch Abiturient, wird so etwas auf Gymnasien in Frankreich nicht vermittelt?

[ nachträglich editiert von Sarkast ]
Kommentar ansehen
23.05.2014 17:32 Uhr von Destkal
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
was für ein dummes kind...
Kommentar ansehen
23.05.2014 17:34 Uhr von kbot
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
früher nannte man die ferngesteuerten Fahrzeuge noch Spielzeug, heute sind es Drohnen ...
-.-
Kommentar ansehen
23.05.2014 17:41 Uhr von KlötenInNöten
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nett gemacht, das Video; die Kameraführung ist durchaus über "Amateur" erhaben.
Kommentar ansehen
23.05.2014 17:45 Uhr von Sarkast
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht, dass sich auf SN so viele 18-jährige tummeln ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2014 18:54 Uhr von MBGucky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das nun mal mit der Gewaltenteilung.

Der Richter macht die Gesetze nicht, er muss die Strafen so anordnen, wie sie im Gesetz stehen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 12:01 Uhr von alex070
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also auch die frühere Modellflugzeuge/Hubschrauber durfte man nicht ohne Strafe einfach irgendwo starten. Man ging dafür auf irgendwelche Wiesen außerhalb und startet es nicht einfach auf dem Marktplatz.

Ich finde das Video in der Quelle gut gemacht, es zeigt aber auch das er belebte Plätze mit Menschen und Strassen mit Auto überfliegt und das genau ist die angesprochene Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. Kommt die Drohne runter gefährdet sie nunmal Menschen.

Das ist auch nicht vergleichbar mit "richtigen" Fluggeräten die Städte überfliegen. Darin sitzen Piloten mit einer Ausbildung für das Fahrzeug und die Fluggeräte sind streng kontrolliert und gewartet. Das sind keine 18jährigen die sich etwas zusammengebastelt haben und dann Flugversuche machen.

Er hat - im guten Willen - etwas getan was nicht okay ist, da braucht er nicht wütend drüber sein und argumentieren er hat doch nur schöne Bilder für die Stadt machen wollen.

[ nachträglich editiert von alex070 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?