23.05.14 14:34 Uhr
 913
 

GTI-Treffen 2014: Unfall mit 1.000 PS Golf II in Faak am See

Bereits vor dem offiziellen Start des GTI-Treffens, beim Treffen vor dem Treffen, am Wörthersee kam es zu einem Verkehrsunfall in der Gemeinde Faak am See. Ein auf über 1.000 PS getunter Golf II krachte gegen einen kleinen Lkw. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Augenzeugen und ein Handyvideo zeigen, dass der Fahrzeuglenker seinen Golf zuvor extrem beschleunigte. Faak am See ist während des GTI-Treffens ein beliebter Hotspot für "Burnouts" und Sprints.

Besagter Golf II wurde von der Firma Donkey Tec aufgebaut und ist laut Tuner in 2,3 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit des Wagens ist mit 254 km/h in etwa 9,2 Sekunden erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, PS, Golf, Treffen, See, Lkw, GTI, GTI-Treffen, Golf II
Quelle: autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2014 14:38 Uhr von der_robert
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kein mitleid, wenn man seine Karre nicht im griff hat sollte man sie stehen lassen ...
Kommentar ansehen
23.05.2014 14:58 Uhr von team75
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ui, da hat aber einer Glück gehabt.
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:11 Uhr von marillion2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohoh sag ich da, wenn da mal die Polente nicht das Video zockt und den so richtig dran kriegt. Auch die Polizei in D.
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:13 Uhr von ar1234
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Straßen dienen der Fortbewegung von Mensch und Material und nicht als Rennstrecke.

Wer seinen Geschwindigkeitsrausch auf den Straßen ausleben möchte, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Daher sollte die Geschwindigkeit von Autos generell auf einen vernünftigen Wert begrenzt werden.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:34 Uhr von Gast_No1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute die da rumstehen kommen doch NUR deswegen dorthin: Um zu sehen, wie da jmd. ordentlich Gas gibt. Wenn was passiert, sind die selber schuld.
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:37 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ar1234
na mal wieder ein Verbots und Gebotsmensch der alles Kontrollieren will ?
Definiere mir doch mal eine vernüftigen Wert ?
Kommentar ansehen
23.05.2014 16:17 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein solches Auto für den öffentlichen Straßenverkehr zuzulassen ist von den entsprechenden Behörden unverantwortlich. Gegen die Höchstgeschwindigkeit sage ich noch nicht mal was. Mich stört die unheimliche Beschleunigung. Das Auto ist doch ganz bestimmt mit seiner eingebauten Bremsanlage für solche Beschleunigungswerte ungeeignet. Und wenn dann noch solch ein Angeber im öffentlichen Verkehr die Stärke des Autos demonstrieren muss, dann gehört ihm das Auto entzogen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?