23.05.14 14:05 Uhr
 2.028
 

Amazon-Chef zum schlechtesten Arbeitgeber der Welt gewählt

Jeff Bezos wurde beim internationalen Gewerkschaften-Treffen in Berlin zum miesesten Chef der Welt gewählt.

Bezos sei die Verkörperung von Unmenschlichkeit, Amazon "ein weltweit tätiges, reiches Unternehmen, das die Menschenwürde und die Rechte erwerbstätiger Menschen verachtet".

Die Abstimmung fand zum ersten Mal statt. Der Veranstalter ist mit dem Ergebnis zufrieden, schließlich sei die Macht der Unternehmen nicht mehr kontrollierbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Welt, Chef, Wahl, Amazon, Arbeitgeber
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2014 14:12 Uhr von kingoftf
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Der weint nun bestimmt tagelang, oder die Gewerkschaften gehen im am Ar... vorbei, ich glaube eher letzteres....
Kommentar ansehen
23.05.2014 14:14 Uhr von Rex8
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er am Ende des Monats auf sein Konto schaut, denke er....

NA UND :-)
Kommentar ansehen
23.05.2014 14:23 Uhr von grandmasterchef
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
...sein Konto is ja so prall, weil jede gesparte Mark auf jenes geht. Damit er 100mio mehr im Jahr hat, kriegt jeder Mitarbeiter 3-4€ weniger in der Stunde.
Kommentar ansehen
23.05.2014 14:55 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Die Schweine bei Amazon bezahlen ihre armen Mitarbeiter auch über Tarif! Die gehören echt verboten.
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ich habe bis vor kurzem bei einer Beschaffungsplattform für Selbständige eingekauft. Bin aber jetzt auf Amazon umgestiegen.
Beispiel: Für Gewerbetreibende kosten 1.000 CDs 284,- Euro und bei Amazon (dasselbe) nur 225.- Euro.
Und bei Amazon kann ich die Ware zurückgeben oder umtauschen - beim Shop für Gewerbetreibende ist das auch noch ausgeschlossen.
Das macht im Jahr rund 700.- Euro Differenz = einen Urlaub aus.
Kommentar ansehen
23.05.2014 15:27 Uhr von fox.news
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
der Kritikpunkt an Amazon war doch noch nie der Preis...

.... sondern wie es zu diesen Preisen kommt (und man kann irgendwann nur noch dadurch günstiger werden, daß entweder die Qualität sinkt oder die Bedingungen für die Mitarbeiter).
Kommentar ansehen
23.05.2014 16:23 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gulden,ist mir schon klar das er gewinne macht denn darum dreht sich alles.nichts ist wichtiger als profit,wusste schon marx...............
Kommentar ansehen
23.05.2014 16:39 Uhr von alecccs
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"er ist grob drauf"

.... also auf deutsch gesagt, ein Arschloch ;-)
Kommentar ansehen
23.05.2014 17:29 Uhr von Perisecor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Blubberal

Ohne Gehirn geht nicht viel, sieht man ja immer wieder an deinen Kommentaren.
Kommentar ansehen
23.05.2014 21:59 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Jobs im Lager waren, nie einfach und man sollte darauf nicht für die Ewigkeit setzen.
Ich habe einmal für zwei Monate (Semesterferien) bei einem großen Logistiker gearbeitet. Mir war schnell klar das ich dies nicht nochmal machen will. Wenn man an einem Tag 3 Container (von Hand ausgeräumt hat, dann weiß man was man gemacht hat. ...mein liebstes war side by side Kühlschrank 6. Stock Altbau bei 34°.
Zeitweise kein Thema, aber auf dauer sollte das niemand machen.
Kommentar ansehen
24.05.2014 09:18 Uhr von PatBu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange es Menschen gibt die bei solchen Arbeitsbedingungen für wenig Geld arbeiten, wird sich da nix ändern
Kommentar ansehen
24.05.2014 09:53 Uhr von ChrisXsb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PatBu
"
Solange es Menschen gibt die bei solchen Arbeitsbedingungen für wenig Geld arbeiten, wird sich da nix ändern"

Wieso schlechte Arbeitsbedingungen? Stress gibts überal und es gibt Jobs mit weitaus schlimmeren Bedingungen. Die Leute werden fürs arbeiten bezahlt nicht fürs rumsitzen.

Und die 10 Euro die Stunde die Ama bezahlt sind für ungelernte echte viel.
Kommentar ansehen
24.05.2014 10:36 Uhr von kostenix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und es zwingt ja niemand irgendwen bei amazon zu arbeiten!
Kommentar ansehen
24.05.2014 11:34 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lief denn die Abstimmung ab?
Wer nahm die weiteren Plätze ein?

Wenn die Abstimmung international stattfindet, dann muss es ja auch ein Unternehmen sein, das überhaupt international bekannt ist.

Wenn man sich mal die Zustände hier durchliest, dann dürfte es sich bzgl. Amazon um Jammern auf sehr hohem Niveau handeln.
http://www.spiegel.de/...
(insbesondere der Absatz "Weltweite Diskussion über Billiglöhne und Ausbeutung")

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?