23.05.14 13:50 Uhr
 906
 

Hettstedt: Psychiater verordnete einer Friseurin eine Sex-Therapie mit ihm

Derzeit muss sich der Psychiater Mohamed A. (49) wegen sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen vor einem Gericht in Sachsen-Anhalt verantworten. Er soll die 35-jährige Friseurin Heidi H. sexuell missbraucht haben.

Heidi H. war wegen Depressionen in Behandlung bei Mohamed A., dieser verordnete ihr daraufhin regelmäßige Liebesspiele, und zwar in der Klinik gemeinsam mit ihm. Sie sollte sich dafür vor ihm bis auf den Slip entkleiden.

"Später drückte er ihren Kopf in seinen Schoss, erklärte, dass der Sex eine Therapieform sei und dass es ihr danach besser gehen würde.", so eine Kripo-Beamtin als Zeugin. Auch als der Arzt die Klinik wechselte, bestellte er die Patientin weiter ein. Der Angeklagte weist die Vorwürfe indes zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Missbrauch, Anzeige, Therapie, Psychiater, Hettstedt
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Vergewaltiger freigesprochen, weil Sex ihm keinen Spaß machte
Indonesien: Erntehelfer wird von sieben Meter langer Python verschlungen
USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler