23.05.14 10:55 Uhr
 253
 

Nürnberg: Bürgermeister Maly lässt NPD-Plakate vom Staatsanwalt prüfen

"Geld für die Oma statt Sinti & Roma", so lautet ein Slogan auf einem NPD-Plakat zum Europawahlkampf. Dagegen haben die Sinti und Romas schon geklagt (ShortNews berichtete) und nun will Ulrich Maly, Oberbürgermeister von Nürnberg, dagegen vorgehen.

Er schrieb nun an den Landesverband der Sinti und Roma: "Um dennoch nichts unversucht zu lassen, habe ich die Fotos der Plakate an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet und sie gebeten, diese nochmals einer strafrechtlichen Prüfung zu unterziehen."

Der Landesverbandsvorsitzende der bayerischen Sinti und Roma, Erich Schneeberger, dankt dem Oberbürgermeister für dessen Solidarität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Nürnberg, Bürgermeister, Staatsanwalt, Plakat
Quelle: nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!
Tritte ins Gesicht - Ausländerin von "deutschen Fachkräften" ins Krankenhaus getreten