23.05.14 10:34 Uhr
 299
 

USA/McDonald´s: 100 Demonstranten verhaftet

Im Bundesstaat Illinois ist es bei einem Streik zu einer Eskalation gekommen, da Streikende das Firmengelände von McDonald´s betraten.

Infolge dessen wurden 100 Personen von der Polizei verhaftet.

Konkret geht es bei dem Streik, um die Bezahlung, da die Mitarbeiter eine deutliche Erhöhung des Lohnes auf elf Euro pro Stunde fordern.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Streik, McDonald´s
Quelle: abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2014 15:29 Uhr von Thomas-27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.stern.de/...

Wenn nur 15% der Demonstranten tatsächlich zu den Betroffenen zählen, und alle anderen gar nicht im Unternehmen arbeiten, hat eine solche Demonstration für mich immer einen seltsamen Beigeschmack.
Für Gewerkschaften und andere Organisationen ist das natürlich eine schöne Werbeveranstaltung.

Versteht mich nicht falsch: Wenn die Mitarbeiter gegen einen zu geringen Lohn kämpfen, habe ich absolutes Verständnis dafür! Auch wenn 1.700 Mitarbeiter von 300 Gewerkschaftlern unterstützt würden. Aber so muss ich mich dann doch ein wenig wundern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?