23.05.14 10:07 Uhr
 543
 

Feuer frei: US-Staat Wyoming plant Erschießungskommandos

Wegen den Problemen bei der Beschaffung von Mitteln für Giftinjektionen überlegt nun der US-Staat Wyoming, Delinquenten durch Erschießungskommandos hinrichten zu lassen.

Ein Parlaments-Komitee beauftragte die Ausarbeitung einer dementsprechenden Gesetzesvorlage. In den USA ist derzeit nur im Staat Utah eine Exekution durch Kugeln aus Gewehren möglich, sollte sich der Delinquent dafür entscheiden.

Im Jahr 2010 starb in Utah Ronnie Lee Gardner im Kugelhagel. Er wurde auf einen schwarzen Stuhl gesetzt, hatte eine Kapuze über dem Kopf. Fünf Polizisten eröffneten das Feuer. Wegen jüngster Skandale bei Hinrichtungen mit Todesspritzen suchen US-Staaten nach Alternativen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Staat, Hinrichtung, Erschießung, Wyoming
Quelle: amerikareport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2014 10:14 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was spricht gegen eine Guillotine

Sicher in der Anwendung und wiederverwertbar
Kommentar ansehen
23.05.2014 10:52 Uhr von Leif-Erikson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
BastB, sollte man meinen, oder einfach so ne hohe Dosis Narkose, dass sie Dauerhaft währt
Kommentar ansehen
23.05.2014 11:45 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Autokran-Methode wie im Iran...oder sind solche Bilder zu barbarisch?
http://i.imgur.com/...
Kommentar ansehen
23.05.2014 13:07 Uhr von yeah87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Usa leben wie 1920
IQ Schnitt 60 und bei gebieldeten 70
Kommentar ansehen
23.05.2014 19:11 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"IQ Schnitt 60 und bei gebieldeten 70"

FAIL

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?