22.05.14 19:12 Uhr
 668
 

Video: Zwei Jugendliche von der israelischen Armee erschossen

Zwei 16- und 17-jährige Palästinenser wurden in Beitunija (Westjordanland) von israelischen Soldaten erschossen.

Eine Überwachungskamera filmte den Vorfall, zu dem Zeitpunkt protestierten Jugendliche gegen die israelische Besatzung. Es sollen aber keine Steine geflogen sein.

Die Soldaten hätten lediglich Gummigeschosse verwendet, hieß es aus Israel. Eine Untersuchung der Eintritts- und Austrittswunden durch B`Tselem ergab allerdings, dass die Verletzungen durch scharfe Munition verursacht wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zako123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Jugendliche, Armee
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2014 19:21 Uhr von McHARD
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Warum wurde überhaupt geschossen, wenn doch KEINE Steine geworfen wurden???
Und dann noch mit scharfer Muni...

Aber sag mal was dagegen...
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:34 Uhr von Zako123
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Mann brauch sich nicht wundern, wenn jetzt Familien mitglieder der zwei Kinder zu "Terroristen" werden !
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:38 Uhr von gerndrin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Protestierer und dann so ne komische Haube auf, wie für´n Banküberfall?
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:48 Uhr von Atze2
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
steht zwar nicht in der Quelle, aber ist zu dieser Diskussion förderlich

B´Tselem ist eine israelische Menschenrechts-Organisation.

Da B´Tselem diese Untersuchung veröffentlicht hat kann man nicht von einer Pali-Propaganda ausgehen.
Warum das israelische Militär trotzdem auf Gummigeschosse beharrt bleibt wohl ein politisches Rätsel

Die Theorie vom Spiegel mit unbekannten Heckenschützen klingt dann doch wieder nach Pali-Propaganda

Was da unten abgeht kapiert doch eh keiner mehr.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:55 Uhr von Boon
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Palästinenser sind natürlich immer unschuldig
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:55 Uhr von Boon
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Palästinenser sind natürlich immer unschuldig
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:56 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der ganz alltägliche Wahnsinn!
Bei denen geht auch nur noch der Film ab!
Verhalten sich so erwachsene und reife Menschen, oder sind das alles Vollpfosten?

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 20:20 Uhr von blade31
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Palästinensische Scharfschützen um den Hass und die Konflikte zu schüren...

Wenn ich mich mal gaaaannnnz weit aus dem Fenster lehnen darf?

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 20:39 Uhr von syndikatM
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich wäre ja empört und tief betroffen. aber da sind derart viele islamische gewalttäter, vergewaltiger, mörder, messerstecher,... in deutschland - wenn die jetzt auch noch für einen islamischen staat innerhalb deutschland "demonstrieren" (bürgerkrieg trifft es eher, wie in allen ländern auf der welt wo der islam nach der macht greifen will)..... dann bin ich glücklich dass wir noch die bundeswehr haben und diese bewaffnet ist.
Kommentar ansehen
22.05.2014 22:43 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wiederwaslos zu hoffen wäre es, da es Präzidenzfälle diesbezüglich gibt.
Wenn die Soldaten menschrechtswidrig gehandelt haben und die Jugendlichen einfach so erschossen bzw. in dem Falle ja ermordet haben, wäre eine Aufklärung und Bestrafung zu fordern.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
23.05.2014 07:55 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Polizei oder militär gewalt geht die mühlen äusserst langsam mahlen und auch gerne man mal den ein oder anderen mühlstein ganz stillstehen lässt"
Darum ist es wichtig, dass darüber berichtet wird und Menschenrechtsorganisationen sich dafür einsetzen, dass eben so etwas nicht geschieht.
Diese Organisationen sind überdies kein elitärer Verein und jeder mag sich ihnen anschließen oder sie unterstützen.

,,Gehe persönlcih nicht davon aus das den soldaten etwas wirklich gravierendes blühen wird "

Es gibt wenn auch geringe so Gegenbeispiele auch in Israel.
Ob diese tendenziös ab oder zunehmen kann ich nicht sagen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?