22.05.14 18:14 Uhr
 486
 

Holger Apfel (NPD) lernt Spanisch, integrieren will er sich aber nur halb auf Mallorca

Holger Apfel, ehemaliger Chef der NPD, hat nun auf Mallorca ein Lokal errichtet, in dem auch ausdrücklich "Linke oder Menschen anderer Nationalitäten" als Gäste willkommen sind (ShortNews berichtete).

Er lernt nun Spanisch und kann sich inzwischen wohl schon problemlos auf dem Wochenmarkt zurechtfinden. Mit der Politik hat er abgeschlossen. Trotz allem ist er nach wie vor gegen eine übermäßige "Zuwanderung ins Sozialsystem".

Journalisten droht er, wie auch schon früher manchmal, mit Hausverbot, wenn sie mit seinen Gästen in Kontakt treten wollen. Was seine Rolle in dem neuen Gastland angeht so sagt er, dass er sich nur "halb integrieren" will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mallorca, Spanisch, Holger Apfel
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-NPD-Chef Holger Apfel: "Die AfD erntet, was wir gesät haben"
Ex-Parteichef Holger Apfel bezeichnet NPD als "nicht ernst zu nehmen"
Ex-NPD-Chef Holger Apfel: Geschäfte auf Mallorca und private Dinge laufen mies

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2014 19:06 Uhr von Phyra
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
immerhin lernt er die sprache, das kriegen gefuehlte 30% unserer immigranten nicht hin :/
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"...dass er sich nur "halb integrieren" will. "

"Halb" ist mehr als....ach, lassen wird das....
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:41 Uhr von mort76
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Phyra,
wie will er denn sonst auf dem Markt einkaufen und Gäste bedienen bzw. sein Personal führen?
Die türkischen Geschäftsleute, die ich kenne, können auch sehr gut Deutsch.
Kommentar ansehen
22.05.2014 21:33 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
will der der neue franko werden?
Kommentar ansehen
23.05.2014 09:37 Uhr von mort76
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
internetdestroyer,
wenn die Spanier alle deutschen Mallorca-Immigranten rausschmeißen würden, die kein anständiges Spanisch lernen, gäbs hier aber einen Aufstand.

Wofür sind deutsche Immigranten im Ausland bekannt?
Sie bilden deutsche Ghettos, bilden eine Subkultur, lernen die Lansdessprache nicht und integrieren sich nicht in die Bevölkerung.
Das dürfte wohl kulturell bedingt sein- alle rausschmeißen, oder?

Man denke mal an die diversen deutschen Gruppierungen in Amerika, an die Amish, Hutterer etc.- religiöse Hardliner, die selbst nach 300 Jahren noch nicht integriert sind, weiterhin eine Art Deutsch sprechen und die moderne Gesellschaft ablehnen- in jeder Doku wird das aber bewundernd hervorgehoben, und in den USA stört sich auch niemand daran, daß sie dort sind und quasi ein ganzes Bundesland "besitzen".

[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
24.05.2014 08:06 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na zu dem Typ schreibe ich besser nichts.

Aber zur Meldung: Halb integrieren? Klingt doch super!

Das bedeutet, dass ich mich so weit "integriere" (ich finde dieses Wort mittlerweile sehr unangebracht), dass ich mit den Mitmenschen in meiner neuen Wahlheimat kommunizieren und - so ich das will - auch Freund- und Bekanntschaften bilden kann. Zudem erkenne ich die Lebensweise und Kultur des Landes an.

Im Umkehrschluss heißt das auch, dass ich meine kulturellen "Eigenheiten" behalten möchte. Der Auswanderer will nicht die Lebensweise der Landesbevölkerung Zuhause adaptieren.

Wo ist da das Problem? Es kann doch jeder leben, wie er möchte.

Wer definiert denn "Integration"? Nicht einmal die Politiker, die Integration befürworten oder fordern wissen, was sie eigentlich damit meinen.

Menschen können miteinander leben ohne alle gleich zu sein. Dann bewohnen sie eben den gleichen Raum, nur nebeneinander. Solange man sich dabei achtet und gegenseitig respektiert ist das doch kein Problem. DAS wäre "Integration" im Sinne eines modernen Verständnisses des Begriffs.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-NPD-Chef Holger Apfel: "Die AfD erntet, was wir gesät haben"
Ex-Parteichef Holger Apfel bezeichnet NPD als "nicht ernst zu nehmen"
Ex-NPD-Chef Holger Apfel: Geschäfte auf Mallorca und private Dinge laufen mies


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?