22.05.14 18:14 Uhr
 472
 

Holger Apfel (NPD) lernt Spanisch, integrieren will er sich aber nur halb auf Mallorca

Holger Apfel, ehemaliger Chef der NPD, hat nun auf Mallorca ein Lokal errichtet, in dem auch ausdrücklich "Linke oder Menschen anderer Nationalitäten" als Gäste willkommen sind (ShortNews berichtete).

Er lernt nun Spanisch und kann sich inzwischen wohl schon problemlos auf dem Wochenmarkt zurechtfinden. Mit der Politik hat er abgeschlossen. Trotz allem ist er nach wie vor gegen eine übermäßige "Zuwanderung ins Sozialsystem".

Journalisten droht er, wie auch schon früher manchmal, mit Hausverbot, wenn sie mit seinen Gästen in Kontakt treten wollen. Was seine Rolle in dem neuen Gastland angeht so sagt er, dass er sich nur "halb integrieren" will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mallorca, Spanisch, Holger Apfel
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2014 19:06 Uhr von Phyra
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
immerhin lernt er die sprache, das kriegen gefuehlte 30% unserer immigranten nicht hin :/
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:16 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"...dass er sich nur "halb integrieren" will. "

"Halb" ist mehr als....ach, lassen wird das....
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:41 Uhr von mort76
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Phyra,
wie will er denn sonst auf dem Markt einkaufen und Gäste bedienen bzw. sein Personal führen?
Die türkischen Geschäftsleute, die ich kenne, können auch sehr gut Deutsch.
Kommentar ansehen
22.05.2014 21:33 Uhr von kuno14
 
+1 |