22.05.14 16:27 Uhr
 657
 

Spanien: Saarländer erstach Polizisten bei Ausweiskontrolle

In der südspanischen Stadt Málaga hat ein Mann aus dem Saarland einen Polizisten bei einer Ausweiskontrolle erstochen. Zuvor hatten Passanten sich über den offenbar obdachlosen Mann beschwert.

Unvermittelt hatte der Mann dann den Beamten mit einem Messer attackiert. Im Krankenhaus erlag der Polizist kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Bei der Attacke hatte ein zweiter Polizist Warnschüsse abgefeuert, dadurch wurden zwei Passanten und der Angreifer verletzt. Der genaue Hergang der Auseinandersetzung soll jetzt gründlich untersucht werden. Der Deutsche war bereits seit längerem durch Gewalttätigkeiten aufgefallen.


WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Polizist, Deutscher, Kontrolle, Messerattacke
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2014 16:31 Uhr von blade31
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
"Bei der Attacke hatte ein zweiter Polizist Warnschüsse abgefeuert, dadurch wurden zwei Passanten und der Deutsche verletzt. "

Durch die herabfallenden Kugeln?
Kommentar ansehen
22.05.2014 16:37 Uhr von Lucianus
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Deutsche war bereits seit längerem durch Gewalttätigkeiten aufgefallen."

Wieso haben sie ihn dann nicht entweder direkt zu uns abgeschoben und wir haben ihn in den Knast manövirert ... oder haben ihn halt selbst weggebuchtet? Wieso muss es immer erst Eskalieren? Wenn er wegen Gewalt auffällt, hat er auf der Straße nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
22.05.2014 18:15 Uhr von Darkness2013
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
War es ein echter Deutsche oder nur ein Pass Deutscher.
Kommentar ansehen
22.05.2014 18:32 Uhr von SchmaJisrael
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2014 19:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben und im Heimatland in den Knast.

Auch wir müssen unsere Straftäter wieder zurücknehmen...
Kommentar ansehen
22.05.2014 23:00 Uhr von Slingshot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist ein Saarländer, was erwartet ihr denn?
Kommentar ansehen
23.05.2014 10:24 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Brutalität so mancher Menschen ist einfach nur noch pervers und erschreckend!!!
Kommentar ansehen
23.05.2014 16:25 Uhr von tfs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
> Wie lautet der Vorname des Deutschen,Ali,Murad oder Sinan!.

Stefan, und der Nachname Reinert, und wenn dir das noch nicht genügt, hier auch ein Bild von ihm: http://www.elmundo.es/...

War jetzt nicht ganz so schwer zu finden. Die Herrschafften auf die du Hinaus willst, die wandern eher selten so weit aus, die findest du viel öfter in der direkten Nachbarschaft, z.B. in der Schweiz.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?