21.05.14 19:25 Uhr
 799
 

Warum Netflix vielleicht die deutsche Fernsehlandschaft nachhaltig ändern wird

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass die Online-Videothek Netflix auch in Deutschland ein eigenes Angebot aufbauen will (ShortNews berichtete).

Wie ein Mantra wiederholt so mancher den Satz: "Das lineare Fernsehen wird es noch viele Jahre geben." Doch der Druck auf die herkömmlichen Fernsehsender steigt, denn die Zuschauer warten zunehmend weniger darauf, dass ein TV-Sender ein Programm zu einer ganz bestimmten festen Uhrzeit ausstrahlt.

Die Branche rüstet sich für den Start von Netflix für neue Programmangebote, Geschäftsmodelle und Fusionen. Netflix steht bereits in Kontakt mit den Kabelgesellschaften, Branchenkenner sprechen von der "Ruhe vor dem Sturm".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Fernsehen, Revolution, Netflix, Online-Videothek
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 20:07 Uhr von MBGucky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das lineare Fernsehen wird es noch viele Jahre geben.
Kommentar ansehen
21.05.2014 20:39 Uhr von Katerle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
alles aufgepauschte werbung um alles noch dramatischer aussehen zu lassen

jeder halbwegs informierter weiss das es genug möglichkeiten gibt um sein lieblingsprogramm zur wunschzeit sehen zu können
Kommentar ansehen
22.05.2014 09:37 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange es keine "gescheite" alternative gibt weis jeder wo er alles bekommt, zu jeder uhrzeit
Kommentar ansehen
22.05.2014 10:19 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nachhaltig " wird sich nix ändern. Was mit Kosten verbunden ist ist nunmal teuer. TV an, irgendein Sender wählen und berieseln lassen. Fertig
Kommentar ansehen
22.05.2014 11:23 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Gema alles kaputtmacht, wird sich kein gescheites Angebot entwickeln. Das wird zwar den Namen Netflix tragen aber in Belangen wie Qualität und Umfang mit Netflix wenig zu tun haben. Gibt bereits gute Beispiele für peinliche Versuche von On-Demand Diensten wie Watchever oder Maxdome.
Kommentar ansehen
22.05.2014 12:00 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich interessiert rein statistisch ein Film im Monat in der Preislage um 12 €.
Soweit so klar, jetzt zu dem Problem!
Alle kommerziellen Online Anbieter haben nur den trögen Einheitsbrei von dem ich Ausschlag auf der Hirnrinde bekomme. Außerdem langweilt mich das Gehoppel und Gekreische der tagesaktuellen Mietkasper zu tote.
Und Sport ….. den treibe ich auf ärztliche Weisung lieber selber.
Und da ich der Meinung bin das die Farm Boys in Virginia und WDC es einen Scheißdreck angeht wann und wo ich was sehe, kauf ich mir die Plastescheibe oder auch das VHS-Band.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?