21.05.14 19:25 Uhr
 806
 

Warum Netflix vielleicht die deutsche Fernsehlandschaft nachhaltig ändern wird

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass die Online-Videothek Netflix auch in Deutschland ein eigenes Angebot aufbauen will (ShortNews berichtete).

Wie ein Mantra wiederholt so mancher den Satz: "Das lineare Fernsehen wird es noch viele Jahre geben." Doch der Druck auf die herkömmlichen Fernsehsender steigt, denn die Zuschauer warten zunehmend weniger darauf, dass ein TV-Sender ein Programm zu einer ganz bestimmten festen Uhrzeit ausstrahlt.

Die Branche rüstet sich für den Start von Netflix für neue Programmangebote, Geschäftsmodelle und Fusionen. Netflix steht bereits in Kontakt mit den Kabelgesellschaften, Branchenkenner sprechen von der "Ruhe vor dem Sturm".


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Fernsehen, Revolution, Netflix, Online-Videothek
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 20:07 Uhr von MBGucky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das lineare Fernsehen wird es noch viele Jahre geben.
Kommentar ansehen
21.05.2014 20:39 Uhr von Katerle
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
alles aufgepauschte werbung um alles noch dramatischer aussehen zu lassen

jeder halbwegs informierter weiss das es genug möglichkeiten gibt um sein lieblingsprogramm zur wunschzeit sehen zu können
Kommentar ansehen
22.05.2014 09:37 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange es keine "gescheite" alternative gibt weis jeder wo er alles bekommt, zu jeder uhrzeit
Kommentar ansehen
22.05.2014 10:19 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Nachhaltig " wird sich nix ändern. Was mit Kosten verbunden ist ist nunmal teuer. TV an, irgendein Sender wählen und berieseln lassen. Fertig
Kommentar ansehen
22.05.2014 11:23 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Gema alles kaputtmacht, wird sich kein gescheites Angebot entwickeln. Das wird zwar den Namen Netflix tragen aber in Belangen wie Qualität und Umfang mit Netflix wenig zu tun haben. Gibt bereits gute Beispiele für peinliche Versuche von On-Demand Diensten wie Watchever oder Maxdome.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?