21.05.14 18:42 Uhr
 281
 

Niederlande: Gericht kippt Gesetz über Verbot auf Pelztierzucht

Das Gericht in Den Haag hat ein Gesetz verworfen, welches künftig die Pelztierzucht in den Niederlanden verbieten sollte. Das Gesetz sollte 2024 in Kraft treten. Das Gericht gab als Grund an, dass die Pelztierzüchter finanzielle Einbußen erleiden würden, die nicht ausreichend kompensiert werden.

Die Pelztierzüchter nennen den Richterspruch "historisch", denn durch das neue Gesetz wäre ein Ende an einen finanziell starken Gewerbesektor gekommen. Etwa 160 Tierzüchter produzieren circa fünf Millionen Pelze im Jahr.

Vize-Finanzministerin Sharon Dijksma hat gesagt, dass sie Einspruch gegen das Urteil einlegen werde. Die Universität Wageningen hat beziffert, dass das Zuchtverbot zu finanziellen Einbußen in Höhe von 651 Millionen Euro führen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Verbot, Gesetz, Niederlande, Pelz, Tierzucht
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 18:54 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
*dummfrag*
Haben nicht alle 4-Beiner Pelz?
Und kann man nicht auch aus Hund oder Katze einen Mantel oder so machen?

Die Bezeichnung ´Pelztier´ halte ich halt als Inhalt eines Gesetzes reichlich sinnbefreit. Gut dass ich das Original-Gesetz nicht kenne, denn ich kann mir schier nicht vorstellen dass das so da drin steht.
Eher ein Verbot der Zucht von Tieren die vornehmlich der Pelz(mantel)-Produktion dienen. (oder so ähnlich)
Damit wäre die Zucht von Chinchilla als Haustier ja auch nicht betroffen sondern nur die um daraus Mäntel zu machen.
Kommentar ansehen
21.05.2014 19:20 Uhr von shadow#
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man nur noch den Kopf schütteln.
Die Richter sollte man am besten samt den Züchtern zu Mantelkrägen verarbeiten.
Kommentar ansehen
21.05.2014 19:20 Uhr von bigpapa
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die Welt betreibt Mast-Zuchtbetriebe damit wir was zu essen habe. Das ist absolut in Ordnung wenn man die Tiere schmerzfrei killt. (laut Gesetz und so)

Wieso haben eigentlich in unserer Welt nicht alle Tiere die selben Rechte. ??

Die folge des Gesetzes und den Recht das alle Tiere gleich sind, und damit das selbe Recht auf Leben habe, wäre doch folgende :

Man darf die Tiere nicht wegen der Haut (des Fells) Töten.

Man darf auch keine Tier töten, wegen den was unter der Haut ist.

Man darf kein Gras essen, weil man den Tieren damit das Futter wegfrisst.

Wann wird es diese scheinheilige Gesellschaft endlich einsehen, das das Gesamte System des Lebens auf den Grundsatz beruht.

FRESSEN und GEFRESSEN WERDEN.

Wenn ich sterbe kommt ich in ein Grab, dort mache ich die Würmer satt, die dann den Boden umgraben, damit Gras wächst, das Gras fressen die Tiere, werden dick, getötet, und dann verwertet, genau wie mein Körper auch mal.

Das ist der Kreislauf des Lebens.

Warum ich das schreibe.

Weil ich den Unterschied nicht verstehe wieso ein süsses Pelztier leben soll, und eine süsse Kuh / Schwein / Hähnchen nicht.

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Jetzt hagelt es miese das weiß ich. :)

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
21.05.2014 19:31 Uhr von Leif-Erikson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bigpapa, prinzipiell hast du schon recht, nur ist es bei Angorakaninchen zumindest so, dass da mit schmerzfreiem killen nicht viel ist. Ich weiß nicht genau wie die Situation in den Niederlanden ist aber generell ist die Praxis eher Fell am lebendigem Tier gewaltsam rausrupfen, wieder nachwachsen lassen usw...
Kommentar ansehen
21.05.2014 19:37 Uhr von Leif-Erikson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich hier allerdings SEHR bedenklich finde ist, dass eine parlamentarische Regierung, welche ja die Interessen des Volk vertreten soll, ein gewünschtes Gesetz gerichtlich nicht durchbringen konnte und zwar nicht etwa wegen Verfassungswidrigkeiten sondern aus wirtschaftlichen Gründen.

[ nachträglich editiert von Leif-Erikson ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 10:13 Uhr von raggamuffin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ bigpapa:

da hast du recht was "Weil ich den Unterschied nicht verstehe wieso ein süsses Pelztier leben soll, und eine süsse Kuh / Schwein / Hähnchen nicht." angeht....

Ich finde diese Doppelmoral auch falsch. Ich bin gegen jegliche Tötung von Tieren, für mich persönlich habe ich entschieden, das nicht zu unterstützen....

Die meisten anderen Menschen wollen aber Fleisch essen, das ist ja deren Recht aber die Massentierhaltung geht einfach absolut gar nicht..... Ich verstehe nicht, dass viele Menschen jeden Tag Fleisch essen wollen. Warum reicht es nicht, wenn man schon Fleisch essen muss, dass man es auf einmal oder zweimal in der Woche reduziert? So könnte wenigstens was an der Tierhaltung geändert werden....

Einserseits beschweren sich die Leute, wenn das Fleisch voll von Antibiotika und Bakterien ist, sind aber nicht bereit, ihren Fleischkonsum zu überdenken und mehr für ihr Fleisch auszugeben....

Jaja, das war jetzt wiedermal ein Roman :-p.......

By the way, Pelz zu tragen ist die bewusste Entscheidung mitverantwortlich für sinnlose Tierquälerei zu sein. Niemand braucht Pelz!

[ nachträglich editiert von raggamuffin ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?