21.05.14 16:58 Uhr
 387
 

Ground-Zero-Skandal: VIPs laben sich an Krabbenkuchen am Grab der 9/11-Toten

Wieder Aufregung um eine neue Geschmacklosigkeit im 9/11 Memorial Museum am Tatort der Terror-Anschläge des 11. September. Am Vorabend der Eröffnung für die breite Öffentlichkeit ließen der ehemalige Bürgermeister Michael Bloomberg und andere VIPs eine Party steigen.

Bei dem Fest versammelten sich 60 Gäste in dem Museum, das durch die Aufbewahrung von menschlichen Überresten von 9/11-Opfern gleichzeitig ein Friedhof ist: Sie aßen Krabbenkuchen, schlürften Cocktails.

Lokale Medien verdammten die Veranstaltung: "Party am Grab der Toten", schrieb etwa die "Daily News". Wegen der Vorbereitungen für die Veranstaltung wurden sogar Opferfamilien am letzten freien Besuchstag abgewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Grab, 9/11
Quelle: www.amerikareport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 17:01 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sicherlich nicht der richtige Ort um Cocktails zu schlürfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?