21.05.14 16:35 Uhr
 419
 

Studie: Autismus und Traumata zusammen können Menschen zu Massenmördern machen

Wissenschaftler der Universität Glasgow glauben, in einer neuen Studie wichtige Erkenntnisse über Massenmörder gewonnen zu haben.

Man vermutet eine Verbindung zwischen geistigen Entwicklungsstörungen wie Autismus oder Kopf-Traumata und Funktionsstörungen der Psyche.

Das gemeinsame Auftreten von geistigen Entwicklungsstörungen wie Autismus oder Kopfverletzungen und psychischen Traumata kann dazu führen, dass Menschen zu Massenmördern oder Serienkillern werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Mörder, Autismus
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 22:33 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen wie Hitler, Stalin oder vergleichbare Diktatoren haben immer eine eingebrannte und unverarbeitete Traumata in sich schlummern, die Sie so werden lässt, wie Sie sich "verewigt" haben!
http://www.focus.de/...

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 17:39 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei Autismus ist man eher in sich selbst gefangen und hat Probleme äußere Reize zu verarbeiten,das solche Menschen dann zur extremen "Glättung" der äußerne Welt neigen sollen halt ich aber schon für sehr schräg.
Das jemand einen schweren psychischen Deffekt haben muss,um in der Lage zu sein,als Massenmörder aktiv zu werden,ist,glaub ich,unbestritten,da muss es einen wirklichen soziopathischen Hintergrund geben.Das hat aber meines Wissens nach nichts mit Autismus zu tun,das ist eine andere Baustelle.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?