21.05.14 15:51 Uhr
 4.688
 

eBay wurde Opfer einer Hacking-Attacke: User müssen Passwörter ändern

Das Versteigerungsportal eBay wurde offenbar gehackt, dies meldet das Unternehmen auf seiner Homepage.

Der Angriff bezieht sich wohl auf eine Datenbank mit verschlüsselten Passwörtern, bisher ist es noch zu keinem Missbrauch gekommen, so das Internetunternehmen.

eBay rät seinen Usern dennoch dringend, ihre Passwörter zu ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, eBay, Attacke, User
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder
Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 16:30 Uhr von Taurec42
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die orginal Quelle ist hier:
http://www.ebayinc.com/...

Die grosse Frage ist nun betrifft das nur ebay.com User oder auch ebay.de User.
Kommentar ansehen
21.05.2014 20:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ebenso noch keine Mail bekommen. Was ist in letzter Zeit eigendlich los?

Sind die Admins alle in Rente gegangen und deren Stellen von Praktikanten besetzt worden?
Kommentar ansehen
22.05.2014 13:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum erfährt man sowas immer zuerst aus der Presse?
Eine Mail dazu habe ich jedenfalls noch keine erhalten.
Kommentar ansehen
22.05.2014 13:24 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab dem Rat gefolgt, auch wenn es immer etwas nervig ist, wenn ein gutes Passwort verschwendet wurde. Aber was mal gar nicht geht, ist, dass wir als Verbraucher nicht direkt auf der Startseite oder nach dem einloggen gewarnt werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?