21.05.14 15:47 Uhr
 166
 

CSU-Politiker kritisiert Erdogan-Besuch in Köln

Der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan in Köln kritisiert und diesen als "makaber" bezeichnet.

"Von einem verantwortungsvollen Regierungschef würde ich nach einer solchen dramatischen Katastrophe wie in der Türkei erwarten, dass er sich zu Hause um die Opfer und Leidtragenden des Grubenunglücks kümmert", so der Politiker.

Scheuer findet es gefährlich, dass Erdogan den türkischen Wahlkampf in Deutschland austragen wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Politiker, Besuch, CSU, Erdogan
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 16:26 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Erdogan darf Deutschland nicht als Bühne missbrauchen.
Kommentar ansehen
21.05.2014 19:37 Uhr von el_vizz