21.05.14 15:07 Uhr
 3.074
 

Wahlkampfausraster von Frank-Walter Steinmeier wird Internet-Hit

Als Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei einer Wahlkampfveranstaltung in Berlin als "Kriegstreiber" attackiert wurde, rastete der ansonsten recht ruhige SPD-Mann aus.

"Weil wir den Frieden wollen, dürfen wir es euch nicht so einfach machen: Die Welt besteht nicht nur auf der einen Seite aus Friedensengeln und auf der anderen Seite aus Bösewichten", schrie der Politiker regelrecht und setzte hinzu: "Die Welt ist leider komplizierter".

Die wutentbrannte Rede hat sich inzwischen zum regelrechten Internet-Hit entwickelt und wird massiv kommentiert und weiterverbreitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Hit, Frank-Walter Steinmeier
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 15:13 Uhr von Gorli
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Die Leute sinds halt nicht gewohnt, dass noch jemand mit Emotionen reden kann. Merkel steht ja geradezu für eine Politikergeneration, die Reden so mitreissend schwingt wie mein erstes Referat in der Grundschule.

Über den Inhalt lässt sich ja bekanntlich streiten, nur eines möchte ich mal hervorheben, wo ich ihm echt zustimme: Die Welt ist nicht einfach sondern kompliziert.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
21.05.2014 15:43 Uhr von uhrknall
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Getroffene Hunde bellen, auch wenn sie normalerweise ruhig sind.
Kommentar ansehen
21.05.2014 15:52 Uhr von perMagna
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2014 15:56 Uhr von Onid_A
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2014 17:09 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat.
Kommentar ansehen
21.05.2014 17:21 Uhr von Schmollschwund
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht, warum jemand der Frieden stiften will, andere Menschen so anfeindet. Den Vegleich mit den Reden aus der Nazi-Zeit in Deutschland erspare ich mir jetzt. Leider habe ich mich dabei aber so gefühlt. Sehr beängstigend.
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:15 Uhr von EinMaLig12
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Egal was der FWS so von sich gibt, er hat einen großen Fehler: Er gehört genau zu der Partei, welche die Islamisierung Europas fördern, das Geld mit vollen Händen zum Fenster hinaus werfen, sogenannte Migranten in die Partei hinein lassen und somit über volksdeutsche Interessen stellen. Versuche mal jemand als Deutscher in der Türkei das Migrantenhandwerk deutscher Machart zu leben und dann da in die Politik zu gehen. Die Türken werden ihm was husten. Denn in der türkischen Politik gibt es ausschließlich Geburtstürken ohne Migrantionshintergrund. Die lassen niemand anderes da rein. Von einem Wahlrecht braucht man als deutscher Migrant in der Türkei gar nicht erst anzufangen. Aber hier in Deutschland....in Europa machen diese Migranten auf "dicke Hose" und sich in den Parlamenten breit, während einheimische Parlamentarier das dann als Zeichen erfolgreicher Immigration werten. Da ist die SPD , die gesamte Einheitspartei CDUCSUSPDGRÜNELINKE richtig gut drin, der deutschen Bevölkerung ausländische Leute vorzusetzen, die dann auch noch im Gesetzesdschungel nach Belieben herum turnen dürfen... Je weniger Stimmen die bekommen, desto besser für Deutschland und Europa...
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:21 Uhr von Hallominator
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Politik fröhlich zulässt, dass Deutschland Waffen in die ganze Welt exportiert, braucht mir Steinmeier nicht mit "einer komplizierten Welt" ankommen. Und was die Ukraine betrifft, auch nicht. Sicherlich hat er Recht, die Welt ist wirklich kompliziert. Aber gerade dann muss man halt auch darüber nachdenken, wie wirksame Zeichen gesetzt werden können und welche Konsequenzen das eigene Handeln hervorruft bzw. hervorrufen kann. Stattdessen macht die SPD das, was die SPD nunmal tut... Verdammt.

Ich finde es zwar schön, dass mal endlich ein Politiker laute Worte hervorgebracht hat, aber gerade Steinmeier bei diesem Thema... Das ist so schade. :(
Kommentar ansehen
21.05.2014 21:06 Uhr von ghostinside
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hahaha.

"Der Sozialdemokratie muss man nicht sagen, warum wir für Frieden kämpfen". Ich glaube die Beispiele Kosovo und Afghanistan sind schon so ausgelutscht, die bedürfen eigentlich keiner Erwähnung mehr. Was macht eigentlich sein Parteikumpel Sigmar? Ach, der tütet die nächsten Rüstungsdeals ein. Daumen hoch.
Kommentar ansehen
21.05.2014 21:59 Uhr von Gorli
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ ghostinside:

Nur um das mal klarzustellen: Der Kosovo und insbesondere der Afganistankonflikt gehen auf die NATO verträge zurück. Deutschland hatte die Wahl zwischen Krieg und als Verräter und Bündnisbrüchiger da zu stehen.

Und jetzt überleg mal wer die NATO Verträge nach dem Fall der Mauer nicht auflösen wollte sondern sogar noch eine Osterweiterung vorangetrieben hat. Tipp: Die SPD war es nicht.
Kommentar ansehen
22.05.2014 12:17 Uhr von borussenflut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der rafft gar nicht, das ihn die USA als Kriegstreiber
vorschicken.
So etwas soll man wählen ?
Der hält sich noch für Deutschlands Elite und hat
einen IQ der zur 0 tendiert.
Ein ganz gefährlicher Mann.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
22.05.2014 14:14 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also doch nicht, wir gut und alle anderen böse.
Mein Weltbild wurde hart erschüttert, wie soll ich damit jetzt fertig werden :D
Kommentar ansehen
22.05.2014 15:54 Uhr von fox.news
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oft sind genau diejenigen für Kriege verantwortlich, die am lautesten von sich behaupten, nur Frieden schaffen zu wollen
Kommentar ansehen
23.05.2014 21:32 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sage nur eines dazu: Wer schreit hat Unrecht!
Denken Sie mal über diesen Satz nach, Herr Steinmeier.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?