21.05.14 14:30 Uhr
 1.149
 

Fußball/Bundesliga: BVB-Manager Zorc verteidigt seine Star-Einkäufe

Gegenüber der "Sport Bild" verteidigte Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc seine Einkaufspolitik der vergangenen Saison.

Er sei mit den Leistungen von Pierre-Emerick Aubameyang (13 Millionen Euro Ablöse) und Henrikh Mkhitaryan (27,5 Millionen Ablöse) zufrieden gewesen, man müsse die ganze Saison betrachten und nicht nur ein paar Spiele.

Er stellte klar, dass der BVB den Beiden Zeit gibt, sich anzupassen. Einen passenden Vergleich hatte er auch parat: Als Robert Lewandowski im Jahr 2010 zum Club kam, gelangen ihm auch nur acht Tore in seiner ersten Saison.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Borussia Dortmund, Manager
Quelle: www.spox.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg