21.05.14 10:49 Uhr
 737
 

Mary Anning: Die Frau, die die Saurier vor dem Vergessen werden bewahrte

Mary Anning gilt als Mitbegründerin der Paläontologie und das, obwohl sie nie eine wissenschaftliche Ausbildung genoss. Die vor 215 Jahren in Dorset, England, geborene Tischlertochter lernte von ihrem Vater, dass man mit durch Stürme freigelegten Fossilien bei Touristen Geld verdienen könnte.

Aus der Leidenschaft wurde ein Geschäft. So zog sie regelmäßig mit ihrem Bruder los, um nach Überschwemmungen nach Überbleibseln vergangener Jahrtausende zu suchen. Dieser fand den Schädel eines Ichthyosaurus, ein Fischsaurier. Ein Jahr später konnte sie das komplette Skelett bergen.

Dieser Fund markierte einen Wendepunkt in ihrer Geschichte und sie sollte noch zwei weitere bedeutsame Funde machen, die ihr den Weg in die begehrte Royal Society ebnete. Anning verstarb bereits mit 47 Jahren, doch sie hatte es geschafft, ein Ehrenmitglied der Geological Society of London zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Frau, Saurier, Vergessen
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 10:58 Uhr von PrinzAufLinse
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Zungenbrecher "she sells seashells by the seashore" spielt übrigens exakt auf dieses Wunderkind an.
Kommentar ansehen
21.05.2014 15:01 Uhr von Rex8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigl. sollte dem Vater der Rum gebühren.

"lernte von ihrem Vater, dass man mit durch Stürme freigelegten Fossilien bei Touristen Geld verdienen könnte."

die hat es wie der Smiley typ gemacht, die Idee geklaut und damit Kohle gemacht^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?