21.05.14 10:44 Uhr
 2.318
 

Italien: Mordprozess musste unterbrochen werden, weil im Nebenraum Sex stattfand

In Genua (Italien) stand eigentlich ein Mordprozess auf des Tagesordnung des Gerichts, dieser musste nach einem Zwischenfall ausgesetzt werden.

Nachdem die Richterin "seltsame Geräusche" aus einem anliegenden Büro vernahm bat sie den Staatsanwalt, seine Rede zu unterbrechen, anschließend ging sie der Sache auf den Grund. Die Geräusche gingen von zwei Verwaltungsangestellten des Gerichts aus, die sich in dem Büro vergnügten.

Die beiden waren davon ausgegangen, dass das dunkle Glas Beobachter fernhalten würde. Pikanter Beigeschmack ist die Tatsache, dass einer der beiden verheiratet ist, das Gericht bezeichnete den Vorfall als "erledigt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sex, Italien, Mordprozess
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 16:50 Uhr von CunninLynguist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
^^ oder eben auch nicht.
Mir bekannte Geräusche nenne ich ja nicht "seltsam" ;)
Kommentar ansehen
21.05.2014 17:01 Uhr von Gierin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hat jetzt fast nichts mit dem Thema zu tun:
Professur fragt den Jura-Studenten: "Wenn Ihre Freundin ein Verhältnis mit einem anderen Mann anfängt, wie nennt man das?"
Student: "Ehebruch"
Prof: "Wieso? Sie sind doch gar nicht verheiratet!?"
Studi: "Ich nicht aber meine Freundin schon!"
Kommentar ansehen
21.05.2014 17:28 Uhr von Werner36
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
italien.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?