21.05.14 10:30 Uhr
 138
 

Saarland: Neuer Ausbruch von Rindertuberkulose

Im Saarland besteht erneut Seuchengefahr. Vor noch nicht all zu langer Zeit wurde bei einer Herde im Saarland die Seuche bereits einmal festgestellt. Jetzt, kurze Zeit später, hat das saarländische Umweltministerium erneut einen Fall der Rindertuberkulose festgestellt.

Auf einem weiteren Bauernhof reagierte mehr als die Hälfte der Tiere positiv auf den Rinder-Tbc-Test. die anzeigepflichtige Seuche wurde augenscheinlich durch ein Tier eingeschleppt, das von dem in der vergangenen Woche erst infizierten gesperrten Hof stammt.

In dem anderen Landwirtschaftlichen Betrieb reagierten bei einem Schnelltest über die Hälfte der Rinder positiv. Alles in allem wurden 35 Tiere getestet, davon waren 19 positiv. Damit sich der auch für Menschen gefährliche Erreger nicht weiter verbreitet, werden alle Tiere Der Höfe notgeschlachtet.