21.05.14 10:24 Uhr
 1.516
 

USA: Nicht leise genug geflucht - 200 Dollar Strafe für Teenager

An einem sonnigen Tag im April hingen ein paar Freunde in der Innenstadt von Brighton (USA) ab.

Ein Polizist verwarnte einen der Teenager, dieser hatte dort ein paar Runden mit seinem Skateboard gedreht. Außerdem wurden sie aufgefordert, die Örtlichkeit zu verlassen. Sein 19-jähriger Freund ärgerte sich über die Verwarnung und flucht leise "fucking bullshit" vor sich hin.

Offenbar nicht leise genug, denn der Beamte hörte die Worte ebenfalls und verwarnte ihn wegen ordnungswidrigem Verhalten. Der Teenager zog vor Gericht, um seine Sicht der Dinge vorzutragen; ohne Erfolg. Er wurde zu einer Geldstrafe von 200 US-Dollar verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dollar, Strafe, Teenager
Quelle: www.livingstondaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2014 11:19 Uhr von brycer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Genau! Und den Mund mit Seife auswaschen, drei Vaterunser beten...
Es dort ist also eine Ordnungswidrigkeit wenn man flucht. Dabei muss anscheinend niemand direkt angesprochen werden, sondern es genügt das unflätige Wort, das man tagtäglich 1234Mal und öfter zu hören bekommt.
Da muss man aber aufpassen. Wenn man z.B. einen Nagel in die Wand haut und nur einmal nicht ganz genau trifft...
nicht dass man seinen Schmerz zu laut hinaus schreit und der Nachbar...
;-P
Kommentar ansehen
21.05.2014 20:04 Uhr von MurrayXVII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie erhalten eine Geldstrafe von 200Dollar wegen eines "Verstoßes gegen das verbale Moralitätsstatut" XD

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?