20.05.14 16:43 Uhr
 381
 

Berliner SPD will aus Gründen der Gleichberechtigung weibliche Ampelmännchen

Immer wieder gibt es Versuche, neue Konzepte im Rahmen der Gleichstellung von Männern und Frauen umzusetzen. Vor Kurzem machte ein Berliner Professor auf sich aufmerksam, der eine geschlechtsneutrale Form wie "Studierx" oder "Professorx" einführen wollte (ShortNews berichtete).

In Deutschlands Hauptstadt macht derzeit auch die Berliner SPD von sich reden, wenn es um Gleichstellung und Emanzipation geht. Es soll eine Art Frauenquote für Ampelmännchen geben. Demnach sollten auch "Ampelfrauen zur Regelung des Fußgänger-und Straßenverkehrs als Ampelzeichen" verwendet werden.

An touristischen Orten in Berlin hingegen sollte aber das traditionell typische Berliner Ampelmännchen weiter existieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Gleichberechtigung, Ampelmännchen
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 16:43 Uhr von sfmueller27
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Es klingt wie ein verspäteter Aprilscherz, aber es ist traurige Realität. Als ob wir sonst keine Problem in Deutschland hätten.
Man kann nur hoffen, dass die mit so einem Unsinn keinen Erfolg haben. In Berlin fehlt das Geld an allen Ecken und Enden und die SPD will es für Ampelmännchen im Sinne der Gleichberechtigung ausgeben.
Kommentar ansehen
20.05.2014 16:46 Uhr von Bildungsminister
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Müssten die dann nicht Ampelweibchen heißen? Weibliche Ampelmännchen klingt ein wenig nach Conchita Wurst...
Kommentar ansehen
20.05.2014 16:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sollen die dann aussehen?
Figuren mit Brüsten wären sexistisch, ebenso wenn diese einen Rock tragen würden.
Hut weglassen würde bedeuten die Rechte der Frauen auf das Tragen eines Hutes einzuschränken...

Sorry, aber echte political correctness ist dann wohl doch nicht so einfach.... ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2014 16:52 Uhr von syndikatM
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem sollte ein schwarzes ampelmännchInnen als viertes symbol auftauchen, als statement gegen rassismus.
Kommentar ansehen
20.05.2014 17:45 Uhr von das kleine krokodil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger
soll wahrscheinlich so aussehn
http://de.wikipedia.org/...
wobei ich die Niederländische Version besser finde http://www.johnnyvolente.nl/...

Ob es die braucht weiss ich aber auch nicht, wobei es bei neuen Ampeln bzw. renovierungen von den Kosten eigentlich egal ist ob es Männlein oder Weiblein ist nur die Unter Kosten auszutauschen halte ich auf jedenfall für Geldverschwendung.
Kommentar ansehen
20.05.2014 18:22 Uhr von Biblio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich plädiere für Captain America und Wonderwoman als Ampelzeichenfiguren.
Kommentar ansehen
20.05.2014 18:49 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also mir reichen rote, gelbe und grüne Lampen. Alles andere ist Kinderkram.
Kommentar ansehen
20.05.2014 19:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@das kleine krokodil

Danke für die Beispiele.

Sind nur leider sowohl sexistisch (Frauen tragen doch generell keine Zöpfe/lange Haare und Kleider/Röcke, das wäre ja eine sehr chauvinistische Anschauung; hier wurde wieder versucht, die Frauen in ein Bild/eine Rolle zu pressen!) und religiös diskriminierend (diese Ampelfrauen tragen weder Burka noch Kopftuch, außerdem ist der Rock zu kurz).

Nein, nein, also wenn dann schon richtig!
Und die Farben, also echt, das geht gar nicht. Das ist ja politische Einflussnahme. Grün ist gut während rot für Stillstand steht.
Beide Figuren müssten mindestens regenbogenfarbig sein...!

Das hat die Berliner SPD aber noch nicht so richtig durchdacht.



PS: Wer hier keinen Sarksamus findet, hat sie nicht mehr alle...
Kommentar ansehen
20.05.2014 19:36 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch , die sind doch weiblich , das sind doch
"Dragking´s"


.
Kommentar ansehen
21.05.2014 10:09 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Ampeln für z.B. Autos ist ja auch kein Auto drauf....es würde reichen rot-gelb-grün in rund, vielleicht etwas kleiner.

[ nachträglich editiert von Ruthle ]
Kommentar ansehen
21.05.2014 12:26 Uhr von kniekehle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonst haben die keine Sorgen?
Kommentar ansehen
22.09.2014 13:58 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin nicht dagegen. Ich bin auch nicht dafür. Es ist einfach so lächerlich unbedeutend, dass ich einfach nur drüber lachen muss, wie blöde manche Leute schon geworden sind.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?