20.05.14 14:58 Uhr
 273
 

Spitzenkandidat Hans-Olaf Henkel verwechselt in Pressemitteilung AfD mit RAF

Hans-Olaf Henkel kandidiert für die Alternative für Deutschand (AfD) bei der Europawahl und blamierte sich in einer von ihm herausgegeben Pressemitteilung, in der er seine Partei mit der RAF verwechselte.

"Selbst an der Spitze der IBM Deutschland, als uns die RAF ein Wissenschaftliches Computer-Zntrum in Heidelberg in die Luft jagte, und auch in den sechs Jahren als Präsident des BDI - immerhin hatte die AfD einen meinen Vorgänger ermordet - habe ich auf (...) Polizeischutz immer verzichtet", so Henkel.

Der peinliche Faux-Pas wurde von Blogger Stefan Niggermeier entdeckt und auf Twitter verbreitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, RAF, Verwechslung, Spitzenkandidat, Hans-Olaf Henkel, Pressemitteilung
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 15:15 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Viel schlimmer finde ich ja doch seine Rechtschreibung, wenn der Text in der Quelle denn wirklich von ihm ist. Von einem vermeintlich gebildeten Mann sollte man da doch etwas mehr Sorgfalt erwarten können. Damit meine ich nicht nur grammatikalische und orthographische Fehler, sondern auch die Kohäsion des Textes insgesamt.

Persönlich finde ich das viel peinlicher. Aber gut, AFD und RAF zu verwechseln hat auch war, wobei die eine ja nun eher radikal links war, und die andere eher rechtslastig ist.
Kommentar ansehen
20.05.2014 15:59 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Buchstaben sind völlig egal, hauptsache Spitzenverdiener und Industrie müssen weniger Steuern bezahlen.