20.05.14 12:30 Uhr
 356
 

Wegen Sicherheitsbedenken: Chinesische Behörden dürfen kein Windows 8 verwenden

Wegen Sicherheitsbedenken gegenüber Microsoft dürfen Behörden in China kein Windows 8 auf neuen Geräten installieren.

Zudem will man generell die Abhängigkeit von einem fremden Betriebssystem vermeiden.

Stattdessen arbeitet man mit Hochdruck an einem eigenen Betriebssystem, welches Linux als Basis nutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Windows, Windows 8
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 14:38 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Microsoft oder Cisco, wenn die Amis nicht mitlesen sollen, darf man deren Produkte einfach nicht ohne weiteres nutzen. Alle haben sie einen National Security Letter samt Gag-Order bekommen. Hardware von Huawai würde ich auch nicht villends vertrauen. Aber zumindest sind die billiger. ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?