20.05.14 12:30 Uhr
 362
 

Wegen Sicherheitsbedenken: Chinesische Behörden dürfen kein Windows 8 verwenden

Wegen Sicherheitsbedenken gegenüber Microsoft dürfen Behörden in China kein Windows 8 auf neuen Geräten installieren.

Zudem will man generell die Abhängigkeit von einem fremden Betriebssystem vermeiden.

Stattdessen arbeitet man mit Hochdruck an einem eigenen Betriebssystem, welches Linux als Basis nutzt.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Windows, Windows 8
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 14:38 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Microsoft oder Cisco, wenn die Amis nicht mitlesen sollen, darf man deren Produkte einfach nicht ohne weiteres nutzen. Alle haben sie einen National Security Letter samt Gag-Order bekommen. Hardware von Huawai würde ich auch nicht villends vertrauen. Aber zumindest sind die billiger. ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?