20.05.14 10:49 Uhr
 1.521
 

Holografisches Fernsehen ohne 3D-Brille

Wer dieses Jahr die Music Awards gesehen hat wunderte sich vielleicht über ein tanzendes Michael Jackson-Hologramm. Nun kreierten MIT-Forscher einen 3D-Projektor, der aus gewöhnlichen Teilen hergestellt wurde und somit auch für Privathaushalte geeignet ist.

Beim bisherigen 3D-Fernsehen sieht man immer das gleiche Bild, auch wenn man das Bild aus einem anderen Winkel betrachtet. Doch der MIT-Projektor funktioniert mit Multiperspektive, das heißt man kann sich das Bild wie ein Hologramm aus allen Perspektiven ansehen.

Mit einer Rate von 240 Bildern pro Sekunde und besseren Farben durch eine Computer-Grafikkarte läuft der Projektor schon besser als ein gewöhnliches TV-Gerät. Für den Projektor wurde ebenso ein Display entwickelt, sodass keine 3D-Brille nötig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haruhi-Chan
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernsehen, Brille, Hologramm, 3D-Brille
Quelle: www.dvice.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?