20.05.14 10:41 Uhr
 733
 

Zweiter Frühling für Europas Solarindustrie?

Einst war Deutschland führend bei der Entwicklung der Solartechnik, wodurch nicht zuletzt tausende neuer Arbeitsplätze geschaffen wurden. Heute ist davon kaum etwas übrig geblieben. Längst haben chinesische Konkurrenten den Markt übernommen, und deutsche Firmen wie Conergy oder Solon sind pleite.

Offenbar will man sich in Europa aber noch nicht geschlagen geben, und so setzen führende Forschungsinstitute wie das Fraunhofer ISE, das französische Forschungsinstitut INES und das private Schweizer Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) zum Gegenangriff an.

Geplant ist eine Fabrikanlage, welche bis zu 1.200 Jobs schaffen soll. Ein Gigawatt an Solarmodulen soll hier produziert werden, während normale Anlagen auf 100 bis 500 Megawatt kommen. Die größere Menge soll den Preis selbst gegenüber chinesischen Produkten unterbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Frühling, Solarindustrie
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 10:41 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man darf gespannt sein. Ein gemeinsames europäisches Projekt könnte durchaus funktionieren. Leider hat man es wieder einmal nicht geschafft eigene Technologie auch zu Geld zu machen. Gerade in Deutschland wird sehr viel geforscht und entwickelt, nur damit die Produkte dann woanders Gewinn bringen. Zumindest sollte man sich überlegen, ob man Forschungen nicht grundsätzlich besser zu Geld machen kann, indem man Muster und Lizenzen verkauft. Produktion wird wohl stets schwierig bleiben.
Kommentar ansehen
20.05.2014 12:34 Uhr von Bobbelix60
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn 1973: Wenn durch diese Aktion deutsche Produkte angemessene Preise bekommen - von mir aus auch leicht teurer als chinesische - dann lass ich mir auch welche aufs Dach bauen.
Kommentar ansehen
20.05.2014 14:02 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
europäische solartechnik ist zu teuer und durch die strafsteuer für aussereuropäer sehr unseriöse technik.
ich verzichte ehr auf europäische solartechnik und gebe mehr geld für strom aus, als diese betrüger zu unterstüzen!

wie alle techniken der "energiewende" sind sie sehr uneffizent und liefern ebend nicht kontinuirlich die gleiche leistung, die aber nötig ist um zB stromausfälle zu verhindern.

die technik die in allen projekten der energiewende verwendet wird, schadet im endeffekt der umwelt genauso wie atom energie oder kohle. da sehr viel natur dauerhaft zerstört wird...auch die transportwege sorgen für zusätzlichen schaden an der natur... was daran ökologisch und nachhaltig sein soll, wenn zB lebensmittel zu gas werden...und dadurch ganze gegionen als lebensmittel beschaffer ausfallen...erschliest sich mir nicht ganz... im endeffekt schaden diese techniken mehr als sie nützen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?