20.05.14 10:11 Uhr
 306
 

Thailand: Armee verhängt Kriegsrecht nach Ausschreitungen

Am 20. Mai gab General Prayuth bekannt, dass die Armee das Kriegsrecht über Thailand verhängt. Weiter erklärte der General, dass es sich nicht um einen Putsch handeln würde, es solle nach den Protesten in letzter Zeit bloß wieder Ruhe und Ordnung im Land hergestellt werden.

Zur selben Zeit brachten sich Angehörige der Armee vor den Fernsehanstalten Thailands in Position. Gegen sieben Uhr bestätigten die Medien, dass bereits alle Tv-Anstalten von den Soldaten besetzt seien.

Augenscheinlich zeigte die Aktion der Armee Erfolg, denn nur kurz danach forderte der Rothemden-Führer Jatuporn seine Kameraden dazu auf, mit den Soldaten zu kooperieren. Nur wenig später erklärte der Sprecher der PdRc, Hr. Akanat, dass die Proteste beendet seien, aber die Armee besetzte das Land weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DonKorax65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thailand, Armee, Kriegsrecht
Quelle: www.thailand-tip.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2014 10:38 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"dass es sich nicht um einen Putsch handeln würde, es solle nach den Protesten in letzter Zeit bloß wieder Ruhe und Ordnung im Land hergestellt werden."

Wenn der Mann das sagt... Habe mir ja schon Sorgen gemacht.

Das Militär hat noch nie bloß für Ruhe und Ordnung gesorgt, wenn das Kriegsrecht ausgerufen worden ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?