19.05.14 17:50 Uhr
 8.392
 

Burger King: Nun kommt die Entschuldigung des Chefs im Fernsehen

In den letzten Wochen hatte Burger King mit verschiedenen Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht (ShortNews berichtete).

Um das angeschlagene Image des Konzerns wieder aufzubessern, soll nun eine neue Kampagne gestartet werden.

Der erste Schritt der Imageaufbesserung besteht nun darin, dass Deutschland-Chef Andreas Bork sich in einem einminütigen TV-Spot für die negativen Entwicklungen der letzten Zeit entschuldigen möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Chef, Entschuldigung, Hygiene, Burger King
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2014 17:50 Uhr von sfmueller27
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Scheint mir ein wichtiger, logischer und auch richtiger Schritt zu sein. Das wird zwar das Vertrauen nicht von heute auf morgen wiederherstellen, aber sicherlich den einen oder anderen Kunden doch wieder zurückbringen.
Kommentar ansehen
19.05.2014 19:12 Uhr von FrankCostello
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2014 20:18 Uhr von Yukan
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtig wäre noch:

"Nur noch 15 Prozent der potenziellen Kunden gehen laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens YouGov derzeit zu Burger King, der Wert hat sich in weniger als zwei Wochen halbiert."

Jetzt wo es mies aussieht, gibt´s ne Entschuldigung.
hat für mich immer so nen negativen Beigeschmack.. oh! das passt ja grad zu Burgerking!
Kommentar ansehen
19.05.2014 20:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Wir gehen komischerweise seit fast 40 Jahren nur zu McDonalds (zweimal im Monat). Da brutzelt seit vielen Jahren meine Schulkameradin die Burger. Da sollte man sich dann hoffentlich drauf verlassen können.
Kommentar ansehen
19.05.2014 21:28 Uhr von frederichards
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
McDonalds lässt dafür GenFood zu, da gehe ich auch nicht mehr hin.
Kommentar ansehen
19.05.2014 23:20 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Butter bei die Fische leute, ich sage es immer wieder.

Ich habe zu meiner Schul und Studienzeit bei Mc gearbeitet, ich sage es mal so ohne das ich ärger bekomme, seit dem Esse ich nicht mehr bei Mc...und ich habe in Berlin in einem sehr bekannten nahmhaften store ende 90er/anfang00er gearbeitet, das waren private mc besitzer war ein deutscher und einer der ersten in berlin...
Kommentar ansehen
20.05.2014 00:02 Uhr von Mainzlmaennchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Auch ich habe in meiner Schulzeit bei einer großen Fastfood-Kette gearbeitet.

- neu etikettierte Salate
- alte, gammlige Waren, die nach der Ablaufzeit einfach wieder oben reinkommen
- Putzlappen für die sanitären Anlagen und für die Küche liegen beieinander
- unbezahlte Arbeitstage (besonders ärgerlich als Schüler mit 400 EUR Job, wenn man freiwillig an einem vermeintlich doppelt bezahlten Feiertag arbeitet, um bei Personalknappheit kurzfristig auszuhelfen, am Ende aber kein Geld dafür bekommt)...
- permanenter Stress, Druck von den Vorgesetzten
- etc...


Ich glaube, ich habe in den letzten 2 Wochen über Burger King nichts gehört oder gesehen, was mich allzu sehr überrascht hätte! Was mich viel mehr überrascht hat, ist, dass es so viele überrascht hat, was da so abgeht.



Aber was soll ich sagen - so lernt man für´s Leben und wundert sich nicht mit 30 oder später, dass es auch eine Realität hinter der Fassade gibt. In jeder Lebenslage!

[ nachträglich editiert von Mainzlmaennchen ]
Kommentar ansehen
20.05.2014 00:14 Uhr von MR.Minus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist nicht mehr wieder gut zu machen einmal scheisse gebaut für immer scheisse gebaut
Kommentar ansehen
20.05.2014 00:21 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und mich überrascht es immer wieder wieviele jetzt an die Oberfläche gespült werden und allen ernstes behaupten sie hätten da schon mal vor Jahren gearbeitet und schon damals war es nicht anders.

Ja - verdammt nochmal: wo ist denn Eure Anzeige, Eure Meldung beim Gesundheitsamt usw. usw. Ne - Ihr habt schön in dem System mitgemacht.
Kommentar ansehen
20.05.2014 03:21 Uhr von Zxeera
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt braucht er sich auch nicht mehr entschuldigen. Was geschehen ist ist geschehen.
Kommentar ansehen
20.05.2014 08:22 Uhr von Darkman149
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stell mir allerdings auch die Frage inwieweit da die Konzernzentrale üpberhaupt was tun kann? BK ist ein Franchiseunternehmen. Da ist jeder Franchisenehmer in erster Linie selbst für seinen Scheiß verantwortlich. Die Zentrale kann ja nicht alle Filialen täglich kontrollieren. So doof das klingt, aber das ist auch gar nicht deren Aufgabe. Dafür gibt es die Kontrolleure vom Gesundheitsamt. Insofern vielleicht weniger über BK schimpfen und anfangen über den Franchisenehmer zu meckern. Denn Mist gebaut hat der.
Kommentar ansehen
20.05.2014 10:41 Uhr von mr.nil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, was glaubt ihr denn? Ich hab vor langer Zeit bei einem der grössten Pizzadienste gearbeitet. "Call a Pizza" kennen sicher die ein und anderen. Deren Geschäftsmodel läuft auch auf Franchise- und genau so geht es da zu!
Ich holte mal Schinken aus dem Kühlschrank der schon grün und blau war. Was tat der Schichtleiter? Die oberen Scheiben weg- und den Rest habt ihr als Kunde gegessen.

Warum hab ich das nicht angezeigt? Weil ich zu der Zeit auf das Geld meines Nebenjobs dort angewiesen war.

Vergesst nicht- es ist überall das gleiche! Nur Profitgeiern. Und geiz ist natürlich geil!

In diesem Sinne: Guten Appetit.
Kommentar ansehen
20.05.2014 10:49 Uhr von Pointless_Button
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Burger King: Nun kommt die Entschuldigung des Chefs im Fernsehen.

Ich musste beim Titel irgendwie an South Park denken ^^

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.05.2014 11:57 Uhr von csmx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also allein die Tatsache dass dieser türkische Franchise Unternehmer, der mit seiner aggressiven Strategie alles auf die Spitze getrieben hat nach wie vor mit-verdient, ist für mich schon Grund genug dort nicht mehr hin zu gehen.
Wird er sich im Fernsehn entschuldigen, oder macht das irgendein Konzernsprecher?
Kann mir nicht vorstellen dass er sich entschuldigt.
Kommentar ansehen
20.05.2014 12:01 Uhr von MichBeck
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Danke mr.nil, du triffst den Nagel auf den Kopf.

Bei einigen Kommentaren frag ich mich echt, wie blauäugig kann man nur sein. Denkt ihr etwa alle bei mc doof oder auch in manchen Restaurants ist es anders? Wo lebt ihr eigentlich?

Und weil es nun bei einigen Burger King Filialen publik geworden ist gehen natürlich alle auf einmal nicht mehr da essen. Ja nee is klar...

Nen ehemaliger Kollege von mir arbetetzbei mc Donalds, da wird hinten in der Küche in die burger gerotzt und sich amüsiert wie die Kunden genüsslich die Dinger verspeisen. Aber lebt mal alle weiter in eurer rosa roten Welt. Ich könnt mich echt weg schmeißen.

Ich werde jedenfalls weiterhin bei Burger King essen gehen weil. Es mir einfach gut schmeckt, und da ich noch nicht gestorben bin, scheiß drauf. ^_^

In diesen Sinne, juten Hunger.
Kommentar ansehen
20.05.2014 14:17 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@mr.nil - arbeitest Du noch dort? Wenn nein - wo sind die gemachten beweise (Handy hat ja jeder)? Wo ist die Meldung beim Gesundheitsamt? Warum lässt Du bei dem Wissen andere Menschen ins "offene Messer" laufen?

@MichiBeck - wo sind die Beweise? Wo ist die Meldung?

In meinen Augen sind das "ich will auch mal wichtig sein" Kommentare.
Kommentar ansehen
20.05.2014 14:20 Uhr von martin20142014
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, so ein Thema mit Sparen und Geldgier ist doch nicht nur bei solchen Ketten ein Fall!

Beispiel von einem Berühmten Arbeitgeber, wo in der Saison Massen von Personen hinstürmen und sich Amüsieren.
Gerade Sommer Zeit und Herbst Special ( zeit von 10 bis 22 H für Kunden ) .
Bezahlung war genauso wunderbar extrem niedrig. Personal durfte ca. 30 minuten bis 1 H früher da sein. Dann hieß es ab 22 H, warten bis der Bereich Frei war und dann reinigen. Konnte also 23 Uhr werden.
Trotz der langen zeit: 1 Schicht Betrieb!
Dann gab es zwar laut Vertrag eine " spätzulage " aber die Klausel war so raffiniert gedreht, das nicht einer die Bedingungen erfüllen konnte. Und genau auf die Einhaltung, das man sie nicht erfüllen kann, wurde peinlichst genau geachtet!
Kommentar ansehen
21.05.2014 09:22 Uhr von ljjogi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werd nach wie vor alle paar Wochen mal bei BK essen.
Nur weil in einigen Filialen was schief gelaufen ist muss dass ja nicht in allen sein.
Außerdem gibt es genügend andere Restaurants in denen die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden und man es im Gastraum nicht sieht.

Wer sich wirklich schützen will muss ausnahmslos selbst Pflanzen, Schlachten, Kochen.......
Kommentar ansehen
29.05.2014 14:26 Uhr von Waterboy7000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt jemand hier allen ernstes bei Griechen,Türken, Italienischen Imbissen würde es soviel hygienischer zugehen, oder auch in einem beliebigen Restaurant selbst wenn es 5 Sterne hat?

Bevor ich irgendein Restaurant gehe wo ich nicht mal die Küche sehe und auch sonst nicht weiß wer da kontrolliert, würde ich dann doch fast eher noch MC Donalds vertrauen, denn da gibt es zumindest gezielte Kontrolle und die haben auch mehr zu verlieren weil es eine große Kette ist.

Will man wirklich die Sicherheit haben zu wissen was man isst und was damit vorher passiert ist muß man es einfach selbst anbauen oder zücten.

Auch das was man im Supermarkt kauft muß nicht unbedingt den Vorschriften entsprechen.

[ nachträglich editiert von Waterboy7000 ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wieder rote und schwarze Burger bei Burger King
Burger King verkauft jetzt Bier-Burger
Sylt: Erste "Burger King"-Filiale soll entstehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?