19.05.14 12:07 Uhr
 9.919
 

England: Museum hatte nur zwei Besucher in 22 Jahren

Clayton Hall im englischen Clayton-le-Moors stammt aus dem 13. Jahrhundert. Im Jahr 1992 erhielt der aktuelle Besitzer die Genehmigung, das Gebäude wieder aufzubauen.

Als Bedingung daran war geknüpft, dass ein 7,5 Quadratmeter großer Anbau auf der Rückseite des Gebäudes der Öffentlichkeit als Museum zugänglich gemacht werden muss.

Diese Verfügung möchte der Besitzer nun aufheben, realistisch gesehen sei der Anbau nie als Museum betrieben worden. Lediglich zwei Personen hätten diesen innerhalb der letzten 22 Jahre besucht. Über den Antrag wird in den nächsten Monaten entschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: England, Museum, Besucher, Gebäude
Quelle: www.accringtonobserver.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Los Angeles: Neues Museum für Eiscreme-Fanatiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2014 15:27 Uhr von turmfalke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Doch so viel, wer hätte das gedacht.
Kommentar ansehen
21.05.2014 07:48 Uhr von Plattererick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat dieses "Museum" wohl mit Absicht so Uninteressant gehalten, um sein Landgut nach erfolgter Rücknahme der Bedingung, ganz für sich zu haben! Ein Schelm der schlimmes da bei denkt!
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:19 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm 7,5m²?
was für ein museum
da ist ned küche ja größer
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:24 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Pacta sunt servanda, ein Vertrag ist ein Vertrag.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?