19.05.14 11:33 Uhr
 219
 

Kunst 2.0: Klassische Werke digital überarbeitet

Derzeit sind alte Kunstwerke bei Nutzern des iPhones wieder angesagt, viele haben eine Anwendungsmöglichkeit ihres Smartphones für sich entdeckt.

Werke wie die "Mona Lisa" oder Edvard Munch´s "Der Schrei" bekamen ein neues "Outfit" durch hinzugefügte sogenannte Emoticons. Die neuen Werke werden dann im Internet geteilt.

Als besonders gelungenes "neues" Werk gilt Eugene Delacroix´s "Die Freiheit führt das Volk", die siegreichen Kämpfer auf dem Gemälde wurden mit "Smiley´s" ausgestattet, die Unterlegenen mit eher traurigen Emoticons.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Smartphone, Emoticon
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2014 20:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst sollte etwas sein, was nicht jeder kann. Unter Kunst versteht man aber auch das Erschaffen eines Werkes - nicht das Verändern. Das Totschlagen von Zeit mit nutzlosen Dingen gehört auch nicht dazu.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?