19.05.14 09:59 Uhr
 3.860
 

Medizinische Sensation: Ärzte in Edinburgh steckten Frühchen in eine Plastiktüte

Einen besonderen Einfall hatten Ärzte in Edinburgh, um einem nur 500 Gramm wiegenden Frühchen das Leben zu retten.

Die Ärzte stecken das Baby, das schon in der 24. Schwangerschaftswoche zur Welt kam, in eine Frühstückstüte aus Plastik.

Die Tüte sollte helfen, die Gebärmutterwärme zu ersetzen, und machte dies auch mit Erfolg. Am 16. Juni darf die kleine Emily zu ihren Eltern nach Hause.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rettung, Frühchen, Plastiktüte, Edinburgh
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2014 10:24 Uhr von kingoftf
 
+17 | -18
 
ANZEIGEN
Medizinische Sensation: Ärzte in Edinburgh steckten Frühchen in eine Plastiktüte


Das machen doch viele Mütter auch....
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:30 Uhr von Launcher3