19.05.14 09:14 Uhr
 6.230
 

PC-Fritz-Skandal: Angeblich wurde sogar Krebskrankheit für PR-Zwecke erfunden

Vor wenigen Wochen wurde der 37-jährige PC-Fritz-Inhaber Maik Mahlow in Kassel verhaftet (ShortNews berichtete). Nun kommen immer weitere Details um den Software-Skandal zum Vorschein. Mahlow verkaufte zum Dumpingpreis von 19,90 Euro Windows 7. Microsoft erlitt dadurch sogar Absatzeinbrüche.

Der Redmonder Softwarekonzern engagierte schließlich einen Detektiv, um herauszufinden, woher PC Fritz überhaupt die Lizenzen beziehe. Derzeitiger Ermittlungsstand der Staatsanwaltschaft ist, dass die Software und Lizenzschlüssel mit großer krimineller Energie allesamt Fälschungen sind.

Auf der Suche nach Millionenumsätzen fälschte Mahlow aber zu PR-Zwecken offenbar auch noch seine Leidensgeschichte. Er gab an, an einem bösartigen Tumor zu leiden. Das sei laut seinem Anwalt erfunden worden, um schnell in die Medien zu kommen. Die Strategie ging auf, der Absatz boomte daraufhin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lüge, PR, Krebserkrankung, PC Fritz
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2014 09:27 Uhr von BK
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui Teufel....
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:25 Uhr von SHA-KA-REE
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Nein! Doch! Ohhhh!!!

Sich den Schädel rasieren und einen auf krebskrank machen kann nun wirklich jeder, aber nur die wenigsten sind ehrlos genug dies auch zu tun.

Bei diesem Mahlow war es doch aber wirklich von Anfang an klar dass es nur ein PR-Gag war. Wer dem auf den Leim gegangen ist der hält auch "Berlin - Tag & Nacht" für überzeugende, anspruchsvolle und realistische Unterhaltung.

Wer´s noch nicht kennt: http://www.spiegel.tv/...

Inzwischen hat er übrigens sogar selbst ausgepackt:

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:36 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
^Der letzte Link war natürlich unsinnig - ist ja die Quelle dieser News. Fragwürdig allerdings weshalb man hier das Wichtigste weggelassen hat...
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:41 Uhr von azru-ino
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
warten wir es doch erst einmal ab. es ist ja nicht das erstr mal dass der spiegel sich geschichten ausdenkt.
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:48 Uhr von SHA-KA-REE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@azru-ino

Ähm... hier geht es nicht um Spiegel gegen Mahlow - hier geht es schlicht um die bisher bekannte Faktenlage. Und wenn PCFritz NICHTS zu seiner Verteidigung vorbringen kann, alle Fakten aber auf einen großangelegten Betrug hindeuten, dann weiß ich, wovon ich ausgehe. Dass es bisher kein Urteil gibt und man als Angeklagter unschuldig ist bis ein Gericht die Schuld bewiesen hat ist eine Sache, aber hier davon auszugehen dass bei PCFritz alles koscher ist und das Verhalten von Mahlow in den Medien zu ignorieren wäre bestenfalls naiv. Zumal er sich ja nun ganz offenbar selbst - vor allem aber die Hintermänner - belastet hat.
Kommentar ansehen
19.05.2014 11:42 Uhr von Gizmo1982
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wer gestern Spiegel TV gesehen hat weiß das Mahlow nur ein Strohmann ist. Die fette Kohle hat sicher nur Firat Cagac gemacht, der ja auch als Drahtzieher gesehen wird. Sein Vorstrafenregister spricht Bände. Am besten war das Interview mit dem Vater von Firat Cagac, der gleich anfing die Deutsche Justiz als Nazis zu beschimpfen, denn es geht ja hier seiner Meinung nach nur um Ausländerfeindlichkeit. Sein Sohn ist natürlich Unschuldig bla,bla,bla..
Kommentar ansehen
19.05.2014 12:30 Uhr von Maverick Zero
 
+11 | -0