18.05.14 17:06 Uhr
 1.426
 

England: Auto eines Studenten wird von 20.000 Bienen umschwärmt

George Neil, ein 21-jähriger Engländer, bekam es vor kurzem mit der Angst zu tun, als sein Auto plötzlich von einem Bienenschwarm umzingelt wurde.

Ein Mitbewohner des Studenten verfolgte das Szenario aus einiger Entfernung mit und berichtete, dass die Bienen an nichts anderem als an dem Auto interessiert waren und womöglich eine Mitfahrgelegenheit benötigten.

Die Schädlingsbekämpfung und ein lokaler Imker entfernten die Bienen letztendlich ohne ihnen zu schaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auto, England, Biene
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 19:27 Uhr von KobaltKobold
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Student hat sich widerrechtlich und ohne Genehmigung einen Bienenschwarm angeeignet. Hoffentlich wird er dafür zur Rechenschaft gezogen.
Kommentar ansehen
18.05.2014 23:38 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat die Bienen gezählt? :D O.o

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?