18.05.14 15:19 Uhr
 17.583
 

Porno-Industrie fordert zum Bezahlen von Pornos auf, sonst müsse man mit Folgen rechnen

Pornoproduzenten machen jetzt mit einer neuen Kampagne mobil gegen die stetig sinkenden Einnahmen.

Mit "Pay for Your Porn" sollen Pornokonsumenten angeregt werden, sich nicht nur auf kostenlosen Portalen wie beispielsweise "RedTube" zu bewegen.

Denn dieses Verhalten hat unschöne Folgen. Kommen nicht mehr genug Einnahmen, könne man keine qualitativ hochwertigen Sexfilme mehr produzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Industrie, Kampagne, Kostenlos, Bezahlen
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 15:29 Uhr von Frader
 
+84 | -0
 
ANZEIGEN
Der Trend geht doch gerade in die andere Richtung.
Die Masse will doch mehr in Richtung Amateur sehen.

Sonst hätten Portale wie MDH nicht so einen großen Erfolg.

[ nachträglich editiert von Frader ]
Kommentar ansehen
18.05.2014 15:31 Uhr von Darkness2013
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
Kommen nicht mehr genug Einnahmen, könne man keine qualitativ hochwertigen Sexfilme mehr produzieren.


der Witz war gut, jeder kann Heutzutage Pornos drehen dafür braucht man nicht viel nur ein Camcorder oder eine DSLR und schon kann jeder Full HD Pornos drehen und natürlich ne Nutte von der Straße macht nochmal 50 euro extra.
Und Hochwertige Pornos habe zumindest mal ne Handlung was bei 99% der Pornos nicht der Fall ist.

Das ist so als würde Sky sich beschweren das Keiner mehr gucken will und Stattdessen lieber irgendwelche Filme bei Youtube guckt, es liegt an der Quallität was gezeigt wird und seit mehr als 15 Jahren gibt es im Pornobereich keine Quallität mehr.
Kommentar ansehen
18.05.2014 15:36 Uhr von sfmueller27
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Kampagnen haben ja wohl noch nie was genutzt..."Hometaping is killing music"..."Copy kills Music" "Schon GEZahlt...". Das provoziert doch eher Trotzreaktionen und Gegenargumente
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:09 Uhr von Nebelfrost
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
wieder mal ein typischer fall von: die augen vor der realität verschließen. wissen die was der wahre grund für diesen verfall der pornoindustrie ist? amateurfilme sind der grund. warum? weil amateurfilme einfach tausend mal besser sind, als diese blankgeleckten US produktionen, die sich einerseits meist nur auf 08/15 rein-raus-porno beschränken und bei denen andererseits die darstellerinnen fast immer völlig überschminkte silikontittenträgerinnen sind. wer will denn sowas heute noch sehen? mit sowas konnte man vielleicht in den 90ern noch leute hinterm ofen hervorlocken, aber heute schon lange nicht mehr.
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:23 Uhr von KlausM81
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"...qualitativ hochwertigen Sexfilme..." WAT?
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:32 Uhr von Sajanki
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ja die augen vor der Realität verschliessen trifft es schon sehr präzise... die Realität ist nämlich nicht nur das Amateurproduktionen oft besser sind sondern auch, das der Markt einfach massiv übersättigt ist. Es gibt derartig viele Pornofilme, das man sicher sein Leben lang selbige schauen könnte ohne auch nur einmal eine Wiederholung sehen zu müssen, mal von der prinzipiellen Wiederholung der Handlung abgesehen natürlich. Pornos sind zur Massenware verkommen und wurden Jahrelang als solche im Überfluss produziert... Das würde nichtmal jemand merken, würden die von heute auf morgen aufhören Filme zu drehen... Amateuraufnahmen eingeschlossen...
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:32 Uhr von Sheldor
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Kampagne trägt den Namen "Ich,Wichs for free" wir halten daher weniger von dem unterfangen.
Kommentar ansehen
18.05.2014 17:54 Uhr von Cybertronic
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich rechnet dann die Pornoindustrie gleich so, das jetzt jeder Konsument auch gerne dann dafür zahlt ..und das machen dann in 10 Jahren = 5 Milliarden Dollar. Also setzen wir das Geld gleich mal heute in den Sand und nehmen dafür einen Kredit auf :-)
Kommentar ansehen
18.05.2014 18:13 Uhr von Ne-La-Ru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Markt wird sich anpassen... So wie immer.
Kommentar ansehen
18.05.2014 18:17 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will schon für 20 Euro einen Porno nach Drehbuch, wenn er auch einen ganz normalen Amateurporno für lau haben kann.

Die Zeiten ändern sich halt.
Kommentar ansehen
18.05.2014 18:21 Uhr von MurrayXVII
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Kommen nicht mehr genug Einnahmen, könne man keine qualitativ hochwertigen Sexfilme mehr produzieren. "

Dann liegt nicht mehr überall Stroh und es bleibt nur noch der blanke Beton XD
Kommentar ansehen
18.05.2014 19:32 Uhr von Marco Werner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was denn für "hochwertige" Streifen denn ? Die Klischees sind doch seit Jahrzehnten die gleichen. Z.B. "Guten Tag, ich bin der Klempner,ich soll hier ein Rohr verlegen!". Oder "Ihr Auto ist total kaputt, aber bevor ich es repariere, muss ich erstmal Ihr eigenes Fahrgestell prüfen, Madame!" *gähn*. Zudem nerven einen irgendwann diese bis zur Unkenntlichkeit operierten Schnepfen,die irgendwie alle gleich aussehen. Da bevorzuge ich doch lieber irgendwelche Amateurpornos mit Darstellern/innen,die nicht so perfekt sind, aber wenigstens noch halbwegs natürlich rüberkommen.
Kommentar ansehen
18.05.2014 20:06 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Zeiten von HD-Cams und genug Leuten, die ihre Clips freiwillig veröffentlichen, braucht man nunmal keine Profi-Steifen, die durch ihre Dialoge entweder zu ner Kopie oder zu ner Komödie werden. In der Hinsicht hat sich der Markt halt tatsächlich verändert. Man kann nicht erzwingen, dass alles gleich bleibt. Die Porno-Industrie muss sich da anpassen, wenn sie überleben will.
Kommentar ansehen
18.05.2014 20:11 Uhr von Vyruz007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird IMMER mindestens einen geben der für die Pornos bezahlt, nämlich der der sie dann hochlädt :)
Kommentar ansehen
18.05.2014 20:37 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollen die Leute qualitativ hochwertige Filme (Warum liegt da Stroh?) teuer bezahlen, wenn sie Amateurfilme umsonst bekommen?
Kommentar ansehen
18.05.2014 21:21 Uhr von savage70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umgekehrt wird ein Schuh draus: Macht bessere Pornos, dann bezahle ich auch dafür.
Kommentar ansehen
18.05.2014 23:09 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nuja...deutsche pornohersteller... teuer..mässige qualität und meist kondome im bild... wer son schund "kauft" ist selber schuld!
Kommentar ansehen
18.05.2014 23:36 Uhr von gofisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Porno-Industrie fordert zum Bezahlen von Pornos auf, sonst müsse man mit Folgen rechnen"

mit welchen folgen denn? samenstau? ^^
Kommentar ansehen
19.05.2014 00:42 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oooooch, werden sonst die Dialoge gestrichen?

[ nachträglich editiert von Frank_E_Meyer ]
Kommentar ansehen
19.05.2014 07:20 Uhr von Breeze-2006
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Miietzii, du alter Hartz-IV-Assi, da weißt du ja, wofür du deine Cadooz-Gutscheine von SN einsetzen musst... ;)
Kommentar ansehen
19.05.2014 08:38 Uhr von peerat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich seh auch lieber 3d pornos mit allen kamera einstellungen und silikonmonstern als dreckigen normalen xxx, die sollen mal runter kommen, ich mein so ein highclass porn kostet dann auch 60-80€, wer zahlt das den bitte?
Kommentar ansehen
19.05.2014 08:50 Uhr von chicksterminator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich und kriegen die eh nie durch.. Dafür gibt es eh zu viele seiten..

Dann müssen die Stars halt weniger bekommen bzw es umsonst tun ;-)

Aber in dieser Welt schockt mich bald eh nix mehr..

Wir müssen ja schon so viele sinnlose dinge bezahlen. Bald müssen wir noch ne Steuer bezahlen für die Luft die wir jeden tag brauchen :-P
Kommentar ansehen
19.05.2014 09:44 Uhr von Liberal72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann mal her mit den neuen Folgen! :-)
Kommentar ansehen
19.05.2014 10:02 Uhr von mopani
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bitte gibt es denn qualitativ hochwertige Sexfilme?? Keine zwei Minuten kann man solche Streifen der "Profis" sehen. Die Damen erkennt man sofort als Profih**en mit nur Matsch in der Birne und die Männer outen sich schon alleine durch den übertriebenen Körperkult als überlebende Gehirnspender. Dazu kommt noch, dass jeder Bulle und Pferd schlechter bestückt ist. Die Produzenten haben so tierisch ein Rad ab, dass einem das vulgäre Zeug das Essen der letzten vier Wochen aus dem Gesicht treibt. Jeder Amateur ist zu hochwertigeren Streifen fähig!
Kommentar ansehen
19.05.2014 11:21 Uhr von Radek77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Pornos mehr gucken darf, kann die Telekom die Glasfasernetze wieder abbauen ^^

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?