18.05.14 13:29 Uhr
 3.585
 

Pamela Anderson erzählt in Cannes von mehreren Vergewaltigungen in ihrer Jugend

Mit dem Namen Pamela Anderson assoziieren die meisten Menschen das Sexsymbol der Neunzigerjahre oder ihre Rolle in der Fernsehserie "Baywatch". Auf dem diesjährigen Filmfestival in Cannes erzählt Anderson jedoch von einem dunklen Teil ihrer Lebensgeschichte.

In einer Rede, die sie zur Eröffnung einer ihrer Hilfsorganisationen hielt, berichtet sie davon, dass sie schon als Kind von einem Bekannten ihrer Familie sexuell belästigt wurde. Jahre später, als sie zwölf Jahre alt war, hatte sie daraufhin ihr erstes sexuelles Erlebnis, indem sie von einem 25-Jährigen vergewaltigt wurde.

In ihrer Schulzeit habe ihr Freund dann entschieden "dass es lustig wäre, mich mit sechs seiner Freunde zu vergewaltigen. Ich wollte nicht mehr auf dieser Erde sein", zitiert sie die Zeitung "Daily Mail". Ihr Engagement im Umwelt- und Tierschutz habe ihr geholfen, mit den schmerzhaften Erlebnissen umzugehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jugend, Vergewaltigung, Pamela Anderson, Sexueller Missbrauch, Cannes
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert
Pamela Anderson nach Besuch in Flüchtlingscamp: "Ich bin sprachlos und wütend"
Pamela Anderson hätte gerne einen russischen Pass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 14:14 Uhr von grandmasterchef
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Scheint die aber gut verarbeitet zu haben, wenn man diverse Tapes mit Brett Michaels und Tommy Lee sieht.. *hust*
Kommentar ansehen
18.05.2014 14:14 Uhr von gofisch
 
+15 |