18.05.14 09:42 Uhr
 223
 

ARD und ZDF: Hans-Peter Siebenhaar kritisiert Entwicklung scharf

Hans-Peter Siebenhaar, Experte in Sachen Rundfunk, hat die Entwicklung der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF scharf kritisiert. So sei es ein Skandal, dass ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ignoriert und weiterhin Politiker in den Fernsehrat gesetzt würden, so Siebenhaar.

"Die Entscheidung des ZDF-Fernsehrates, das Urteil der Karlsruher Verfassungsrichter zur Begrenzung des parteipolitischen Einflusses auf den öffentlich-rechtlichen zu ignorieren, ist ein Skandal", so Siebenhaar in einem Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

ARD und ZDF hätten darüber hinaus keinerlei Interessen, für mehr Transparenz zu sorgen. So würde die Auflistung der Kosten für die Übertragung der Fußball-WM in Brasilien bei den Bürgern wohl für Unmut sorgen, so Siebenhaar weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, ZDF, Entwicklung, Fernsehrat
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musiker Goldie verrät versehentlich Identität von Street-Art-Künstler Banksy
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus
Anweisungen von "Kraftwerk" bei Tour aufgetaucht: Nicht mit der Band sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2014 10:26 Uhr von Golan
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na, den muss man doch irgendwie Mundtot machen können. Dafür gibts doch bestimmt was von Europharm. Sonst muss man eben schnell hinter verschlossenen Türen was durchwinken, kann ja nicht sein dass der hier so frech die Wahrheit sagt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?