17.05.14 19:06 Uhr
 2.295
 

Nigeria: Boko Haram droht nun der "totale Krieg"

Der Islamistengruppe Boko Haram droht nun der "totale Krieg". Heute haben Nigeria und seine Nachbarländer beschlossen, Boko Haram mit Härte zu bekämpfen.

Idriss Deby, der Präsident des Tschad, äußerte die Worte des "totalen Krieges" heute auf einer Konferenz in Paris. Nun wollen die Länder gemeinsam gegen die Al-Kaida Westafrikas vorgehen.

Bisher kamen 3.000 Menschen im Kampf mit Boko Haram um. Unterstützung im Kampf gegen die Islamistengruppe, erhält Nigeria auch aus den USA, Frankreich und Großbritannien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Nigeria, Boko Haram
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgruppe Boko Haram erklärt Donald Trump zum neuen Gegner
Nigeria: Mehrere Anführer der Terror-Gruppe Boko Haram angeblich getötet
Niger: Boko Haram tötet in Nachbarland sieben Polizisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 19:20 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
"Unterstützung im Kampf gegen die Islamistengruppe, erhält Nigeria auch aus den USA, Frankreich und Großbritannien."

Und deutsche Waffen sind dort schon seit längerer Zeit im Umlauf, in großen Mengen!

Ah ja, der "Weltweite Kampf gegen Al-Kaida", unter stützt von........!!!
Soso, sehr interessant!!!
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:30 Uhr von PaulRevere23
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:37 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
SO ISSES!!!

Allerdings ist der Rest der Welt auch nicht ganz frei von Erkenntnisresistenten!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:58 Uhr von fakusaman
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.05.2014 21:00 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja streng genommen ist jeder Defensivkrieg ein Totaler Krieg. Eben genau dann, wenn jeder einzelne Bürger des Landes zu entweder hohe Kriegsabgaben oder sogar Beteiligung am Krieg verpflichtet wird. Zuletzt war wohl der Irak im totalen Krieg mit den USA.
Kommentar ansehen
17.05.2014 21:29 Uhr von PaulRevere23
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen:

Offensichtlich hast Du Recht! :)
Kommentar ansehen
18.05.2014 02:06 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
BokoHaram: Mal wieder ein "unsichtbarer Feind, der Terrorist" - und immer wieder ein willkommener Grund für die USA um Afrika zu destabilisieren...

WIKILEAKS bestätigt, dass BokoHaram eine CIA gesteuerte Terror-Truppe ist...

Blöd, wenn diese Aluhelm tragenden Verschwörungstheoretiker am Ende immer Recht haben müssen, was?

Und vor allem, wie blöd muss man sein, dass man immer wieder auf die gleichen Tricks der USA reinfällt? Das typische Schema, dass die USA anwenden um andere Länder zu infiltrieren und zu destabilisieren sollte mittlerweile auch noch dem letzten Hinterwäldler bekannt sein, von daher wundert es mich schon sehr, dass einige hier immer noch denken, die USA sei ihr dickster Freund :-)) ... Herr wirf Hirn vom Himmel...


http://einarschlereth.blogspot.de/...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
18.05.2014 02:35 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
An die zurückgebliebenen

Boko Haram != Islam
Boko Haram (ist nicht) = Islam
Kommentar ansehen
18.05.2014 09:15 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht mit Sicherheit nach hinten los. Egal ob es sich um radikale, fanatische Islamisten oder um friedliche Muslime handelt: Sympathisanten werden sie zuhauf finden. Letztendlich läuft es darauf hinaus, daß (fanatische) Islamgläubige bekämpft werden. Es gibt sicher genug bisher nicht-fanatische Gläubige, die dieser "totale Krieg" auf die Spur bringt.
Kommentar ansehen
18.05.2014 12:36 Uhr von PaulRevere23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@rob

Nein, das ist Vorsatz. Wenn man endlich begreifen würde, dass man mit den immergleichen Methoden sein Leben lang betrogen wurde, wäre man gezwungen etwas zu unternehmen. Lieber verkriecht man sich in einen Proletenblog, labert von Aluhelmen und geht in die Offensive gegen die Überbringer der Nachricht. Das erbärmliche Fußvolk ist der unausstehliche Teil der Aufklärung. Völlig gehirngewaschen und im festen Glauben die Massenmedien denen man seine ganze kulturelle Identität verdankt, sind die Repräsentanz der Mehrheit. Dronen eben, ohne Substanz und völlig verklärt.
Kommentar ansehen
18.05.2014 13:12 Uhr von PaulRevere23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach und Rob..

Der Blog auf den Du verlinkst ist professionell gemacht und die Artikel journalistisch einwandfrei recherchiert und aufbereitet.

Da sollte sich so mancher klickende Amateur mit seinem Youtube-Verwurster-Blog mal eine Scheibe von abschneiden :)
Kommentar ansehen
18.05.2014 18:23 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Klickklaus_

Kritikblabla

was soll dieser Schwachsinn?
----------------------

Ist kein Schwachsinn, was der "Kritikblabla" schreibt. Die Nato hatte damals Christen bebombt um die muslimische Minderheit zu schützen.
Kommentar ansehen
19.05.2014 11:42 Uhr von PaulRevere23
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Allen West hats auch kapiert :D

http://www.rawstory.com/...

"Fishy" - Wag the Dog

Übrigens ein guter Film @Klaus. Solltest Du Dir mal ansehen um zu verstehen, wie Psyops funktionieren. Old Shoe!

http://www.imdb.com/...