17.05.14 18:56 Uhr
 429
 

Südpol-Pionier zeigte sich empört über Nekrophilie unter Pinguinen

Robert Falcon Scotts Terra Nova Expedition zum Südpol war von wenig Erfolg gekrönt, ein Rivale erreichte diesen rund einen Monat vor ihm, auch bei einem seiner Begleiter hatte diese Reise Spuren hinterlassen.

Das Naturhistorische Museum veröffentlichte nun Aufzeichnungen, die der Biologe George Murray Levick Anfang des 20. Jahrhunderts gemacht hatte. Dieser zeigte sich schockiert über die Tatsache, dass ansässige Adeliepinguine Sex mit toten Artgenossen hatten.

Außerdem wurde er Zeuge sexueller Nötigung, sexuellen Missbrauchs von Küken und Homosexualität. Der Kurator des Museums sagte, Levick hätte die Tiere als zweibeinigen Vögel und irgendwie auch als "kleine Menschen" angesehen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ausstellung, Südpol, Pionier
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 18:59 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
tss also sowas...

da gäbe es doch mal was zu tun für die ganzen sozialarbeiter...go go to south pole...
Kommentar ansehen
17.05.2014 20:47 Uhr von Gut-zu-Voegeln
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hat man schon erforscht, ob das noch immer so ist?
Kommentar ansehen
19.05.2014 12:29 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"als zweibeinige Vögel"
Vögel sind immer zweibeinig, oder?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?