17.05.14 16:49 Uhr
 1.495
 

New York: Universität ignoriert Vergewaltigungsopfer - diese verteilen Täterlisten

An der Columbia Unversity in New York kam es wiederholt zu sexuellen Übergriffen durch männliche Studenten, jedoch ignorierte die Universität die Opfer und unternahm nichts, um zukünftige Studentinnen besser zu schützen. Deswegen wurden ehemalige Betroffene nun selbst tätig.

Eine Gruppe von 23 Studenten hat nun Listen mit Namen von mutmaßlichen Vergewaltigern auf dem ganzen Campus verteilt, damit alle Studenten über sie Bescheid wissen. So wurden Listen in den Mädchentoiletten aufgehängt und Flyer auf dem Universitätsgelände herumgereicht.

Die Aktion ist eine Reaktion darauf, dass Anfang diesen Monats eine kollektive Beschwerde bei der Universität einging, diese aber nichts unternahm. Opfer würden eingeschüchtert, nichts zu melden und die Vergewaltiger dürften weiter studieren, ohne jemals bestraft zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Opfer, New York, Vergewaltigung, Täter, Liste, Universität, Columbia
Quelle: www.rawstory.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2014 17:17 Uhr von Karma-Karma
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist da was faul... 1. Sexuelle Belästigung ist was anderes als Vergewaltigung 2. Vergewaltiger meldet man der Polizei, nicht der Uni-Leitung. 3. Vergewaltiger kommen für gewöhnlich in den Knast.

Also was jetzt? Unternimmt die Uni nichts gegen sexuelle Belästigung? Schlimm und verurteilenswert. Aber auch dann geht man zur Polizei. Und wenn wirklich jemand vergewaltigt wurde? Warum erst der Uni-Leitung melden? Warum nicht gleich zur Polizei...

Ne, bei aller Liebe, da stimmt ganz gewaltig was nicht...
Kommentar ansehen
17.05.2014 17:41 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ergibt wirklich keinen Sinn. Für Straftaten ist die Polizei und Staatsanwaltschaft zuständig und ganz sicher nicht die Universität.
Andersrum könnte sie sogar fürchterlichen Ärger bekommen wenn sie gegen angebliche aber nicht verurteilte Straftäter vorginge.
Kommentar ansehen
17.05.2014 18:09 Uhr von WasZumGeier
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Halt endlich die fresse, Samsara.
Kommentar ansehen
17.05.2014 19:02 Uhr von WalterWhite
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
In den USA gibt es an den Universitäten eine sogenannte Rape-culture. Deswegen haben auch schon viele Mädchen Selbstmord begangen. Wer das nicht weiß, weiß nichts

[ nachträglich editiert von WalterWhite ]
Kommentar ansehen
17.05.2014 23:29 Uhr von Samsara
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2014 00:11 Uhr von Patreo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
DIe üblichen wenigen Minuten Hass aka ,,rumgetrolle" von Samsara mit üblichen pauschalisierenden Diskriminierungen jenseits einer möglichen Verifizierung.
Nicht mehr und nicht weniger.
Kommentar ansehen
18.05.2014 15:30 Uhr von Samsara
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Weil´s zum Thema passt:

http://i.imgur.com/...

"Nur weil du es bereust, heißt es nicht, dass das eine Vergewaltigung war.
Kommentar ansehen
18.05.2014 15:55 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Passend dazu wäre auch: Nur weil du nicht die Einzelheiten dieses Falles kennst, bedeutet es nur umso mehr dass folgende Aussage von dir: ,,Jaja, erst einmal genüsslich Ficki-Ficki machen und dann dies als Vergewaltigung abtun. Kennt man von Frauen nur zu gut... "
http://www.shortnews.de/...

Völlig spekulativ ist und aus deiner persönlichen Einstellung kommt:-)

Dass es sicherlich auch Fälle von Verleumdung gibt, steht außer Frage. Diese aber so pauschal ohne wenn und aber zu kennzeichnen, entbehrt den Tatsachen^^
Es gibt viele Vergwaltigungen. Häufig sind Frauen die Opfer.
Dafür gibt es statstische Erhebungen basierend auf Zahlen aus der Kriminalistik.

Passt deswegen auch zum Thema:
http://www.rainn.org/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:06 Uhr von Samsara
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Scheiße nur, dass diese Statistiken nur aussagen, wie oft Frauen etwas als Vergewaltigung gemeldet/dargestellt haben und vermeindliche Täter hinter Gitter gekommen sind. Ob diese auch wirklich Täter waren, wissen nur die Frauen, deren Aussage man in den seltensten Fällen anzweifelt. Fazit: Deine Zahlen sind für den Arsch!
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:28 Uhr von Patreo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiße, wenn man nicht die Quelle überprüft und sieht, dass es sich um Berichte von offiziellen Ermittlungen handelt (und keine Befragung). Bedeutet, dass es ein Gericht gab, welches innerhalb einer Verhandlung einer Verurteilung ausgesprochen hat.
Scheiße noch dazu, dass du in keiner Weise wirklich zeigen kannst oder nachweisen, dass die besagten Fälle Fehlurteile waren.
Dass es eine Fehlerquote gibt, soll nicht bestritten gibt. Fehlurteile gibt es auch in anderen Fällen.
Nur ist es halt so, dass DU rein spekulativ von Vermeintlichkeit der Täter ausgehst, ohne jeden Fall einzeln zu kennen:-)
Und da wir primär von einem Rechtsstaat ausgehen gilt die Beweisschuld bei dir^^

,, deren Aussage man in den seltensten Fällen anzweifelt"

Fazit: Deine Spekulation auf Basis deiner persönlichen Einstellung angesichts von absoluten Zahlen ist zunächst einmal fürn Arsch:-)

Was zu der Frage führt welche Qualifikation du aufführst Urteile pauschal anzuzweifeln?


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:42 Uhr von Samsara
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
#dass es sich um Berichte von offiziellen Ermittlungen handelt#
Ach so, weil es Berichte von offiziellen Ermittlungen sind, können diese nur korrekt und ohne Fehler sein /ironie off

#Bedeutet, dass es ein Gericht gab, welches innerhalb einer Verhandlung einer Verurteilung ausgesprochen hat.#
Bist du meschugge? Erst dieser Satz, doch 2 Sätze weiter schreibst du selbst, dass es zu Fehlurteilen kommt. Woher willst du wissen, dass es hier nicht der Fall ist?

#Nur ist es halt so, dass DU rein spekulativ von Vermeintlichkeit der Täter ausgehst, ohne jeden Fall einzeln zu kennen#
Aber natürlich! Immerhin ist man so lange unschuldig bis die Schuld/Tat bewiesen ist. Doch wie willst du es beweisen, dass der Sex nicht einvernehmlich war? Genau, gar nicht!

#Deine Spekulation angesichts von absoluten Zahlen ist zunächst einmal fürn Arsch#
Nein, dir ist schlicht nicht bewusst, was diese Zahlen einzig aussagen und du sie trotzdem als Faktum ansiehst. Schon mal was von Dunkelziffern gehört? Nein? Warum überrascht es mich nicht...
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:43 Uhr von Samsara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@januskopf
#Samsara hat sich über das "Halt endlich die Fresse" von WasZumGeier aufgeregt.#
"Aufgeregt" :DDD

#Er sollte mal lieber hier herum fragen wer nicht möchte, dass er die Fresse hält.#
Sollte es mich interessieren? Nein! Wieso auch?
Kommentar ansehen
18.05.2014 16:59 Uhr von Patreo
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
,Ach so, weil es Berichte von offiziellen Ermittlungen sind, können diese nur korrekt und ohne Fehler sein /ironie off"
Doch können sie aber NICHT alle und auch nicht in den meisten Fällen wie du implizierst ohne einen Nachweis.
Daher gibt es ordentliche Gerichtsverhandlungen und so etwas wie Rechtsprechung.
Wenn du diese spekulativ pauschal als manipuliert und unfair bezeichnest, nur damit es deiner Weltsicht entspricht OHNE konkrete Beweise, nimmst du dir den letzten Funken Glaubwürdigkeit.

,,Bist du meschugge? Erst dieser Satz, doch 2 Sätze weiter schreibst du selbst, dass es zu Fehlurteilen kommt. Woher willst du wissen, dass es hier nicht der Fall ist?"
Ich schreibe dass es a) eine Fehlerquote wie bei allen Dingen gibt und
b) Dass sofern du keinen Beweis dafür hast es keine REGEL und nicht omnipräsent ist wie du es darstellst.

,,Aber natürlich! Immerhin ist man so lange unschuldig bis die Schuld/Tat bewiesen ist. Doch wie willst du es beweisen, dass der Sex nicht einvernehmlich war? Genau, gar nicht!"
Man ist unschuldig, bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Es wurde in den besagten Fällen.
Du äußerst aber dennoch Zweifel auf Basis deiner Ideologie und einer ominösen ,,Dunkelziffer" die du auch nicht bisher nachgewiesen hast.
Du bist nach wie vor kein Experte auf dem Gebiet weswegen dein Wort ohne Nachweis wenig bis garnichts zählt und nur deine subjektive Wahrnehmung widerspiegelt, bestenfalls deine Weltanschaung.

Deine Wir machen uns die Welt Argumentation läuft in etwa so ab.
Achtung Paraphrasie:
Du sagst: UNSCHULDIG BIS GEGENTEIL BEWIESEN WURDE. Wie im Recht so üblich

Ich schreibe: Da sind Fälle von Schuldnachweis vor Gericht. Also sind die Personen NACHWEISLICH nicht UNSCHULDIG

Du schreibst: ABER ES GIBT FEHLER. DIESE FÄLLE ZÄHLEN NICHT.

Ich schreibe: Aber du hast gerade das Rechtssystem akzeptiert: unschuldig bis Gegenteil bewiesen wurde: Da gibt es das Gegenteil von Polizisten ermittelt/überführt und vor Gericht rechtskräftigt geahndet.

Du schreibst: Nein nicht in DIESEN FÄLLEN (und lieferst keinen Hinweis auf den Hintergrund außerhalb einer ,,Dunkelziffer")

Very well... Wie ist die Dunkelziffer von Vergewaltigungen, die nicht gemeldet werden, wo das Opfer schweigt?( überdies auch bei Männern)

Fakt ist nach wie vor du hast keinen begründbaren Hinweis darauf, dass die Zahlen alle Fehlurteile oder einen großen Teil an Fehlurteilen enthalten.
Das ist nach wie vor DEINE Vermutung:-)

Schonmal die Dunkelziffer mit etwas bestätigt? (Und es gibt mit ziemlicher Sicherheit solche Zahlen, die das vermuten)
Nein?
Schonmal die Dunkelziffer auf diese Fälle angewendet mit begründbaren Fakten?
Schonmal diese Fälle im einzelnen auseinander genommen?
Nein? Nein?
Aber du hast schon mal ein eigenes Urteil OHNE diese wichtigen Informationen. Wie hoch ist da wohl die Fehlerquote.
Nicht sehr stichhaltig deine ,,Theorie"

Überrascht mich nicht...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
18.05.2014 19:08 Uhr von Samsara
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
#Doch können sie aber NICHT alle und auch nicht in den meisten Fällen wie du implizierst ohne einen Nachweis.#
Nein, das interpretierst du nur rein. Des Weiteren brauche ich für nichts einen Nachweis erbringen, wovon sich das Gegenteil nicht eindeutig nachweisen lässt.

#Daher gibt es ordentliche Gerichtsverhandlungen und so etwas wie Rechtsprechung.#
Weder eine ordentliche (haha, von wegen) Gerichtsverhandlung noch die Rechtsprechung kann wirklich beweisen, ob der Sex einvernehmlich war oder nicht. Das Ergebnis basiert meist nur auf Indizien und Einschätzungen.

#Wenn du diese spekulativ pauschal als manipuliert und unfair bezeichnest, nur damit es deiner Weltsicht entspricht OHNE konkrete Beweise, nimmst du dir den letzten Funken Glaubwürdigkeit.#
Als würde ich einen Scheiß darauf geben, ob mich hier jemand für glaubwürdig hält.

#Dass sofern du keinen Beweis dafür hast es keine REGEL und nicht omnipräsent ist #
Kannst du einen Gegenbeweis liefern? Mal wieder nicht, oder? Allein damit hat es sich schon erledigt.

#Man ist unschuldig, bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Es wurde in den besagten Fällen.#
Nochmals, bis du es kapiert (also nie): Du kannst nur unter Umständen beweisen, ob der Sex einvernehmlich oder nicht war.

#und einer ominösen ,,Dunkelziffer" die du auch nicht bisher nachgewiesen hast.#
Go Google it. Davon abgesehen ist eine Dunkelziffer auch kein Beweis sondern eine Schätzung und ich habe auch nie behauptet, dass diese als Beweis Gültigkeit hätte. -.-

#Du bist nach wie vor kein Experte auf dem Gebiet#
Aber du :DDD

#Also sind die Personen NACHWEISLICH nicht UNSCHULDIG#
Schuld an einer Vergewaltigung lässt sich nur im Zweifelsfall eindeutig nachweisen...

#Das ist nach wie vor DEINE Vermutung#
Eine durch schlüssige Argumente gefestigte "Vermutung", der du aufgrund deiner Scheuklappen nichts abgewinnen kannst
Kommentar ansehen
18.05.2014 22:23 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
grins... richtig so. Wenn die einen nicht hören wollen, weil sie Angst um ihren Ruf haben, dann halt so.

Letztlich wäre es aber wesentlich korrekter und vorteilhafter für die Uni gewesen, wenn man offensiv mit solchen Taten umgegangen wäre. Aber naja, man versucht´s halt immer wieder. Leider klappt´s zu oft.
Kommentar ansehen
19.05.2014 00:16 Uhr von Patreo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
,,Des Weiteren brauche ich für nichts einen Nachweis erbringen, wovon sich das Gegenteil nicht eindeutig nachweisen lässt. "
Deswegen hab ich den Nachweis von rechtskräftigen Verurteilungen und dein ,,getrolle" :-)


,Weder eine ordentliche (haha, von wegen) Gerichtsverhandlung noch die Rechtsprechung kann wirklich beweisen, ob der Sex einvernehmlich war oder nicht. Das Ergebnis basiert meist nur auf Indizien und Einschätzungen."
Zeugenaussagen, Gewaltauswirkung, DNA Untersuchung, letztlich Geständnisse.
Wenn dutzende von Erwachsenen ein 14 Jähriges Mädchen vergewaltigen und brutal verprügeln, wäre die ,,Unschuld" der Täter äußerst fragwürdig in der Realität.
In deiner Welt mag das anders aussehen.


,Als würde ich einen Scheiß darauf geben, ob mich hier jemand für glaubwürdig hält."
Bis du auch nicht, was du machst ist bestenfalls ,,trolling" :-)


,,Kannst du einen Gegenbeweis liefern? Mal wieder nicht, oder? Allein damit hat es sich schon erledigt."
Rechtskräftige Verurteilungen innerhalb eines ordentlichen Gerichtes auf Basis von Beweisen als Folge von Ermittlungen.
Du hast nichts auf der anderen Seite:-)

,Nochmals, bis du es kapiert (also nie): Du kannst nur unter Umständen beweisen, ob der Sex einvernehmlich oder nicht war."
Unter ,,Umständen" aber bei meinen Bespielen sind die Umstände klar genug gewesen für eine RECHTSKRÄFTIGE Verurteilung.
Also etwas was du nicht verstehen kannst:-)

,,Go Google it. Davon abgesehen ist eine Dunkelziffer auch kein Beweis sondern eine Schätzung und ich habe auch nie behauptet, dass diese als Beweis Gültigkeit hätte. -.-"
Deine Schätzung wie auch deine sinnfreie Meinung widersetzten sich den aktuellen bestätigten Fällen

,Aber du :DDD"
Nein aber ich habe Nachweise von Experten.
Du hast nach wie vor nichts:-)

,,Schuld an einer Vergewaltigung lässt sich nur im Zweifelsfall eindeutig nachweisen..."
Das ist deine Schlussfolgerung und entspricht nicht den Tatsache:-)
Selbiges kann man nach deiner Logik also über Entführung, Erpressung, Missbrauch von Minderjährigen etc. sagen



,Eine durch schlüssige Argumente gefestigte "Vermutung", der du aufgrund deiner Scheuklappen nichts abgewinnen kannst"
Die ich aufgrund von Expertenaussagen und festgehaltenen rechtskräftigen Verurteilungen als das kennzeichne, was sie sind: Bullshit:-)
http://www.focus.de/...


http://www.bloodyelbow.com/...

,After an arranged confrontation between the two while in police custody, Oliveira reportedly confessed to the charges."


http://www.nw-news.de/...

,,Mann aus Paderborn nach Vergewaltigung festgenommen DNA-Abgleich überführt polizeilich bekannten 20-Jährigen Paderborn (nw). Die Polizei Paderborn hat am Dienstag einen 20-jährigen Mann festgenommen, der im dringenden Verdacht steht, am Sonntag vor einer Woche eine Frau vergewaltigt zu haben (wir berichteten). Laut Polizeibericht hat der erst seit kurzem in Paderborn lebende Mann mittlerweile ein umfassendes Geständnis abgelegt. Gegen ihn liegt ein Haftbefehl vor."


http://www.spiegel.de/...
,,Osnabrück - Über 25 Jahre nach dem Sexualmord an der neunjährigen Christina aus Osnabrück hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Der 45-Jährige habe ein Geständnis abgelegt, teilte die Staatsanwaltschaft Osnabrück mit. Der Mann habe eingeräumt, das Mädchen vergewaltigt und umgebracht zu haben, um den Missbrauch zu vertuschen. Ein DNA-Abgleich hatte die Ermittler auf die Spur des Mannes gebracht. Der Tatverdächtige sitzt seit Montag in Untersuchungshaft."

http://www.wz-newsline.de/...

,,Weil zwei aufmerksame Zeugen genau hin- und nicht wegschauten, konnte an Ostern ein Sexualverbrechen verhindert werden. Der Täter sitzt inzwischen in Untersuchungshaft."
Kommentar ansehen
19.05.2014 22:35 Uhr von Samsara
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
#Zeugenaussagen, Gewaltauswirkung, DNA Untersuchung#
Zeugenaussage: "Die hatten Sex" WOW, die Beweiskraft ist erdrückend... NICHT!
Gewaltauswirkung: Sado-Maso ist dir sicherlich ein Begriff...
DNA-Untersuchung: Die nur besagt, was gemacht wurde, aber nicht, ob freiwillig oder nicht.

#Rechtskräftige Verurteilungen innerhalb eines ordentlichen Gerichtes auf Basis von Beweisen als Folge von Ermittlungen#
Jup, da zeigt sich mal wieder deine scheuklappentragende Obrigkeitshörigkeit. Wenn die das sagt, dann wirst du armes Würstchen es natürlich nicht leugnen. -.-

#Selbiges kann man nach deiner Logik also über Entführung, Erpressung, Missbrauch von Minderjährigen etc. sagen#
Dem ist auch so.
Kommentar ansehen
19.05.2014 22:53 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
,,Zeugenaussage: "Die hatten Sex" WOW, die Beweiskraft ist erdrückend... NICHT!"
Sinnfreie Äußerung, da Zeugenaussagen von Fall zu Fall, bei denen es zur rechtskräftigen und eindeutig bestätigten (ergo nicht revidierten) Verurteilung kam, variieren und es so simplifizierend auszudrücken wie du es tust fern ab der Realität ist.
Auch gilt die Kombination aus Zeugenaussagen, DNA Spuren, Geständnissen, Kameraaufnahmen etc.
Dass du verzweifelt versuchst in ein hilflose kindliche Argumentation zu verfallen, offenbart lediglich den Entwicklungsstand^^

,,DNA-Untersuchung: Die nur besagt, was gemacht wurde, aber nicht, ob freiwillig oder nicht."
Ich kann dir Fälle zeigen von mehreren DNA Spuren an Minderjährigen durch mehrere ältere Männer.
Bei einem traumatisierten, körperlich misshandelten und gefesselten Teenager wie im Fall Cleveland (http://www.focus.de/...) oder wie wäre es mit einer mehrfachen Vergewaltigung an einer 7 Jährigen? (http://www.rtl.de/...).
Einvernehmlich?

http://www.sz-online.de/...

,,Während des Nachtdienstes auf der Kinderstation des Klinikums Hildesheim soll er jahrelang 10 bis 15 Jahre alte Patientinnen mit Medikamenten betäubt und unbemerkt missbraucht haben. Nur weil er die Übergriffe filmte und Fotos machte, konnte der mutmaßliche Serien-Sextäter überführt werden. Jetzt muss sich der 36-Jährige vor Gericht verantworten."




,,Jup, da zeigt sich mal wieder deine scheuklappentragende Obrigkeitshörigkeit. Wenn die das sagt, dann wirst du armes Würstchen es natürlich nicht leugnen. -.-"
Du kannst aus der Gesamtheit ja alle Fälle einzeln aufzeigen, worin bzw. in welchen Fällen genau eklatante Fehler begangen worden sind. Dadurch würde ich gerne sehen, wie sehr das die Mehrheit ausmacht.
Bis dahin bist und bleibst du mit deiner, nennen wir es Meinung bestenfalls mental retardiert:-)


,,Dem ist auch so."
Tatsache?
Konsequenz alle Intensivtäter auf freien Fuß setzen, weil du dir einbildest von treffsicherer Logik gesegnet zu sein?^^
Also was wäre nun die Konsequenz daraus. Wenn man einen oder sagen wir einen kleinen Teil an Justizirrtümern als Exempel nimmt.
Da brauchts auch keine Rechtsprechung und auch keinen Schutz durch selbige.
Dies mag für deine Ideologie aus Sadismus und willkürlichen Zwängen gelten aber glücklicherweise nicht in unserer Gesellschaft hier in Deutschland:-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
20.05.2014 23:20 Uhr von Samsara
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@patreo
Du bist echt ein hoffnungsloser Fall. Denkst du etwa, deine paar wenigen Zeitungsberichte sagen allgemeingültig was aus? Das tun sie nämlich nicht! Was dir Birne auch entgangen zu sein scheint, ist, dass ich nie davon sprach, dass es zu solchen Fällen nicht kommt. Aber naja, was soll ich schon von jemanden erwarten, der nicht über die kognitiven Fähigkeiten besitzt, seine eigenen Gedanken zu "Papier" zu bringen sondern nur stur irgendwelche Links posten kann und damit wohl meint, dass damit alles gesagt sei. Mal dir doch ruhig weiter die Welt so wie du sie haben willst. Vielleicht, VIELLEICHT werden sich irgendwann mal auch deine Augen öffnen.
Kommentar ansehen
20.05.2014 23:49 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Denkst du etwa, deine paar wenigen Zeitungsberichte sagen allgemeingültig"
Nein.
Die statistische Erhebung über rechtskräftige Verurteilungen tuen es. Die Zeitungsberichte zeigen, dass deine Aussage DNA Spuren, Zeugenaussagen oder Geständnisse könnten keine Vergewaltigung nachweisen purer Nonsense ist:-)

Deine persönliche Vermutung, so weiß ich mittlerweile nur zu gut bestätigt hier, ist NICHT allgemein gültig, wonach diese Verurteilungen von Vergewaltigern im großen Maße nicht relevant seien, da angeblich ungültig oder, dass DNA Test, Aussagen und Geständnisse nicht maßgeblich an Aufklärung von Vergewaltigungen beteiligt seien.
Das nämlich behauptest du.

Du nutzt das Rechtssystem mit der Aussage: Unschuldig bis Gegenteil bewiesen sei.
Dann aber wenn das Gegenteil bewiesen ist im Falle von Vergewaltigungen gilt für dich maßgeblich die Manipulation, da ja Beweisführung bei Vergewaltigungsfällen meistens zu oberflächlich und unpräzise sei.
Das ist natürlich im hohen Maße menschenverachtender ,,Bullshit" von dir.

,,Was dir Birne auch entgangen zu sein scheint, ist, dass ich nie davon sprach, dass es zu solchen Fällen nicht kommt"
Du gibst hier von einem Fall bzw. Fällen die du nicht kennst ein pauschales Urteil ab: ,,Jaja, erst einmal genüsslich Ficki-Ficki machen und dann dies als Vergewaltigung abtun. Kennt man von Frauen nur zu gut... "
Du machst daraus eine Regel (ähnlich gehaltvoll wie man uns Männer vorwerfen könnte bei jedem Geschlechtsverkehr automatisch Vergewaltiger zu sein)

,,ber naja, was soll ich schon von jemanden erwarten, der nicht über die kognitiven Fähigkeiten besitzt, "
Von einem ,,Forentroll" wie dir empfinde ich das als Verifizierung meiner Argumentation:-)


,irgendwelche Links posten "
Nicht irgendwelche. Gezielt solche, die dich als das kennzeichnen was du bist:-)

,, Vielleicht, VIELLEICHT werden sich irgendwann mal auch deine Augen öffnen."
Gegenüber deinem stupiden Sadismus sind sie durchaus offen.
Du konntest bestätigte Fälle in der Kriminalistik nur mit deinen widerspruchsvollen ,,Vermutungen" kontern, ergo mit viel heißer Luft^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:11 Uhr von Samsara
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
#Die Zeitungsberichte zeigen, dass deine Aussage DNA Spuren, Zeugenaussagen oder Geständnisse könnten keine Vergewaltigung nachweisen purer Nonsense ist#
Was sag ich? Eindeutig eingeschänkte kognitive Fähigkeiten. Wo bitte habe ich geschrieben, dass Geständnisse keine Nachweise für eine Vergewaltigung ist? Wie kann ich also erwarten, mit jemanden vernünftig, logisch und sachlich diskutieren zu können, wenn diese Person ständig irgendwelche Aussagen dazuerfindet?

#da ja Beweisführung bei Vergewaltigungsfällen meistens zu oberflächlich und unpräzise sei.#
Eine Beweisführung, die sich ausschließlich auf Indizien stützt ist kein Beweis.

#Du machst daraus eine Regel#
Nein, dies interpretierst du nur rein.

#Von einem ,,Forentroll" wie dir empfinde ich das als Verifizierung meiner Argumentation#
Yeah, jemanden einfach als Troll hinzustellen bzw. des Trollens zu bezichtigen ist eine beliebte Methode, wenn man nicht weiter auf eine sachliche Diskussion eingehen will/kann.

#Gegenüber deinem stupiden Sadismus sind sie durchaus offen.#
Sadismus? Wovon redest du? Nicht nur, dass du hier dir irgendwelche Aussagen aus den Fingern saugst, auch unterstellst du mir eine aus der Luft gegriffene Eigenschaft/Vorliebe, die mMn mal wieder nur der Denunziation meiner Person dienen soll. Führt man so ein sachliches Gespräch? Nein! Solche !#&?§ wie du sind schuld daran, dass diese Community immer mehr den Bach runtergeht!
Kommentar ansehen
21.05.2014 18:39 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Was sag ich? Eindeutig eingeschänkte kognitive Fähigkeiten. Wo bitte habe ich geschrieben, dass Geständnisse keine Nachweise für eine Vergewaltigung ist? Wie kann ich also erwarten, mit jemanden vernünftig, logisch und sachlich diskutieren zu können, wenn diese Person ständig irgendwelche Aussagen dazuerfindet?"
Selbiges kann ich auch dir sagen.

,Die Zeitungsberichte zeigen, dass deine Aussage DNA Spuren, Zeugenaussagen oder Geständnisse könnten keine Vergewaltigung nachweisen purer Nonsense ist:-)"

Der Punkt liegt in ODER. Da ich zunächst nachweislich geschrieben habe, dass Vergewaltigungstaten durch eine Kombination oder jeweils einzeln aus solchen 3 Bereichen wie DNA SPUREN, ZEUGENAUSSAGEN ODER(!) GESTÄNDNISSE eine Basis sind in unserer westlich geprägten Gesellschaft für einen zunächst fairen Prozess.
Du hast dies angezweifelt, indem du Zeugenaussagen und DNA Spuren nicht als eindeutig relevant eingestuft hast.
Daher hab ich mein Argument aus der Kombination wiederholt und ein ODER geschrieben:-) Nicht UND!:-)
Lesen, lernen, verstehen^^
Ich gehe davon aus, dass du dazu in der Lage bist^^

,,Eine Beweisführung, die sich ausschließlich auf Indizien stützt ist kein Beweis." (Du schreibst und merkst es nicht: Das Wort AUSSCHLIEßLICH ist für deine Pauschalisierung bezeichnend)

Nein auch diese Aussage von dir stimmt nicht mit der Rechtsprechung überein (höchstens innerhalb deiner eigenen Weltanschauung), da du hier pauschalisierend von ALLEN Fällen ausgehst oder eine Regelung implizierst, die es nicht gibt. DNA Spuren, Verletzungen, Zeugenaussagen, Videobeweismaterial von Tätern ODER( Vielleicht siehst du dieses Wort jetzt^^) Geständnisse können eindeutig genug sein, dass nach unserem Rechtssystem eine Tat erwiesen oder widerlegt werden kann nicht nur anhand von Indizien, sondern durch tatsächliche Beweise!
Wie viele Vergewaltigungstaten sind nach deiner ominösen ,,Dunkelziffer" ausschließlich basierend auf Indizien?
Der Fall Arnold bzw. Heidi K.? Ohne Frage. Aber wie viele gegenüber der Gesamtheit der Verurteilung?
Du erhebst den Verwurf, sicherlich kannst du ihn ja nachweisen. Denn bisher haben wir nur deine Vermutungen

,,Nein, dies interpretierst du in deinem geistigen Schwachsinn nur rein."
Aber aber mein lieber ,,Forentroll"
Pauschalisierend zu sagen, solche Beweisführung sei ausschließlich auf Indizien stützend ohne einen Nachweis, das ist Schwachsinn^^

,Yeah, jemanden einfach als Troll hinzustellen bzw. des Trollens zu bezichtigen ist eine beliebte Methode, wenn man nicht weiter auf eine sachliche Diskussion eingehen will/kann."
Auch das stimmt nicht. Wenn es dir um sachliche Diskussionen gehen würde, würdest du nicht auch von dir beleidigen und andere diffamieren. Deine ,,Hetze" als erster Beitrag wurde überdies ja auch schon von den Admins gelöscht:-)

,,Sadismus? Wovon redest du? Nicht nur, dass du hier dir irgendwelche Aussagen aus den Fingern saugst,"
Du kennst deine menschenverachtenden Aussagen gegenüber Homosexuellen, wonach diese mit Stromschlägen auf schmerzhafte Weise zu konditionieren seien als Heilung ja selbst:-)
Auch weißt du sehr wohl darüber bescheid, dass dein erster Beitrag hier bestenfalls eine Verhöhnung von Vergewaltigungsopfern gewesen ist: ,,Jaja, erst einmal genüsslich Ficki-Ficki machen und dann dies als Vergewaltigung abtun. Kennt man von Frauen nur zu gut... "


,,Nein! Solche !#&?§ wie du sind schuld daran, dass diese Community immer mehr den Bach runtergeht!"
Sind solche Aussagen in eindeutig beleidigender Form von dir ein Beweis für eine sachliche Diskussion?
Vielleicht eher ein Indiz?

Also alles gut, ich gestehe es dir zu: Gemessen an deiner pauschalen und bewussten Hetze zu bestimmten Themen erfüllst du die gängigen Voraussetzungen eines ,,Forentrolls".
Gratulation^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.05.2014 22:46 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Naja, dass Logik bei deiner behinderten, begriffsstutzigen Obrigkeitshöhrigkeit auf taube Ohren stößt, ist mir längst klar"
Ein weiteres klares Beispiel, was du unter sachlicher Diskussion verstehst. Liebenswerter ,,Forentroll" bis zum Schluss. Inkonsequenz was das angeht, kann man dir jedenfalls nicht vorwerfen ( Im Gegensatz zu geistiger Schwäche, Widersprüchlichkeit, Irrationalität, Hang zum Sadismus bzw. Freude an Gewalt, antidemokratischer Weltanschauung).

Du profitierst von der Rechtsprechung und dem Schutz der selbigen in unserer Demokratie wie jeder andere auch also brauchst du auch nicht so wild ,,rumzutrollen" :-)

,,Nach Rechtsprechung wird aufgrund der von dir genannten Indizien "
Es gibt sogar den Begriff ,,Indizienprozess"
Kannst du also nachweisen, dass von mir gezeigten Beispiele der Rechtsprechung Indizienprozesse waren?

Aus Wikipedia: ,,Im Strafverfahren kommen in der Hauptverhandlung für den Strengbeweis nur folgende Beweismittel in Betracht:

Sachverständigengutachten, §§ 72ff. StPO,
richterliche Augenscheinseinnahme, § 86 StPO,
Urkundsbeweis, § 249 StPO,
Zeuge, §§ 48 ff. StPO,
Der Strengbeweis ist dort für die Feststellung der Tatsachen, die die Schuld- und Straffrage betreffen, vorgeschrieben."

,, Die Verurteilung ist also nur eine Entscheidung"
So wie im überwiegenden Teil der Fälle vor Gericht auch. Was genau macht jetzt Vergewaltigungen so einzigartig gegenüber anderen Fällen?
Oder lehnst du unsere Rechtsprechung a priori ab?
Very well...Wie wärs mit den USA wie das Beispiel der NEWS dort entscheidet ein Gericht aus Geschworenen.
,,Indizien " Du sprichst ausschließlich über Indizien.
Ein Indizienbeweis ist ein Beweis, wenn weder ein Geständnis vorliegt noch Zeugen vorhanden sind (zum Beispiel hat niemand den Täter am Tatort gesehen, bei ihm wurden aber Dinge gefunden, die es am Tatort gibt).
Ich habe dir Beispiele gezeigt, wonach Geständnisse und Zeugenaussagen vorlagen.

,,#sondern durch tatsächliche Beweise!#
Dann nenne doch mal ein paar eindeutige und 100%ige Beweise"
Wir kommen zu keinem Nenner, da du das Justizsystem innerhalb eines Rechtsstaates eindeutig nicht anerkennst. Wo habe ich 100 Prozent mit eindeutig gleichgesetzt? Es gibt eindeutige Beweise nach Maße des demokratischen Rechtssystems, welches selbstverständlich wie im Falle von Heidi K. auch fehlerhaft sein kann, es aber nicht a priori ist auf Basis seiner Fundamente ist oder automatisch sein MUSS:
A man who filmed himself raping a four-year-old girl during a "horrific attack", and later shared the video online, has been jailed.
Videobeweis
http://www.bbc.com/...
http://www.bild.de/...

Wiederholungstäter
,,Entlassener Häftling begeht erneute Vergewaltigung
In Dortmund hat ein Sexualstraftäter gestanden, wenige Tage nach seiner Haftentlassung erneut eine Frau vergewaltigt zu haben. Die Staatsanwaltschaft strebt nun Sicherungsverwahrung für den Täter an."
http://www.welt.de/...


,,Eine Zahl ist in dem Fall eh belanglos da Dunkelziffern Vermutungen/Schätzwerte sind"
Insofern irrelevant. Genauso gut kannst du einen Schätzwert über die religiös motivierter Morde in Spanien während der Flandernkriege machen und als Beweis anbringen, dass es dir halt logisch vorkomme (abseits von akademischen oder praktischen Wissens)

,,Habe ich mit für jeden halbwegs intelligenten Menschen logisch nachvollziehbaren Argumente"
Das ist nochmals deine subjektive Ansicht. Radikale Moslems in Nigeria sehen ihre Argumente zu Gewaltexessen auch als logisch nachvollziehbar an.
Du separierst in logische Menschen nach dem Kriterium, dass sie DIR GLAUBEN.
,, Zensur wird hier auf SN gern betrieben, "
Die du mit den AGBs akzeptierst und wenn du hier tätig bist zu akzeptieren hast:-)

,,Und aufgrund dessen unterstellst du mir völlig aus der Luft geholt sadistische Neigungen?"
Nein in Kombination zu deiner Verhöhnung von Opfer von Vergewaltigungen^^
Dein Vergleich mit einem Chirurgen ist hohl, da dessen Intention es ist Menschen zu helfen, die seine Hilfe wollen/brauchen bzw. in Anspruch nehmen. Die Schmerzen sind ein Nebeneffekt. Dein Hauptanliegen ist nur bösartiger Natur auf Basis deiner eigenen Meinung.


,,Erst gilt es die Behauptung der Vergewaltigung zu beweisen."
Die Zahlen sind da. Die Berichte auch. Offiziell und bestätigt.
Nicht Dunkelziffern, nicht deine ,,treffsichere" Logik.
Sondern tatsächliche von mehreren unterschiedlichen Menschen, darunter Experten auf ihrem Feld, Opfern, Zeugen etc. bestätigte Fälle.

,,Ach, DU führst mit mir eine sachliche Diskussion? Muss mir entgangen sein... -."
Du beklagst dich über ein Fehlen durch vermeintliche Diffamierung, siehst aber deine Beleidigungen wiederum legitimiert?
Doppeldenk. Ein bekanntes Verhaltensmuster, weswegen der Vorsatz üblicherweise gilt ,,Don´t feed the troll"

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
23.05.2014 22:44 Uhr von Samsara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
#Wir kommen zu keinem Nenner#
Aber auch nur weil du dich immer wieder blauäugig an gesetzliche Regelungen etc. pp. festklammerst und deshalb scheinbar nicht den Blick über den Tellerrand wagen kannst/willst.

#Das ist nochmals deine subjektive Ansicht.#
Und trotzdem kannst du meinen Argumenten außer irgendwelchen nichtssagenden Links nichts entgegebringen. Sehr eigenartig...

#Nein in Kombination zu deiner Verhöhnung von Opfer von Vergewaltigungen#
Bullshit! Sadistische Neigungen hast du mirabsurderweise schon in der Homo-News unterstellt, obwohl dort von keinen Opfern die Rede war

#da dessen Intention es ist Menschen zu helfen, die seine Hilfe wollen/brauchen bzw. in Anspruch nehmen.#
Anders war es bei meinen Aussagen bzgl. Homosexualität auch nicht. Und doch zählt das nicht? Doppelmoral FTW!

#Dein Hauptanliegen ist nur bösartiger Natur auf Basis deiner eigenen Meinung.#
Und wieder eine böswillige Unterstellung. Kannst du auch was anderes?

#Die Zahlen sind da. Die Berichte auch.#
Und ich hab schon mehrfach geschrieben, was an denen alles nicht unbedingt korrekt sein kann. Doch dies scheinst du zu ignorieren oder deine Begriffsstutzigkeit verhindert dies.

#Du beklagst dich über ein Fehlen durch vermeintliche Diffamierung, siehst aber deine Beleidigungen wiederum legitimiert?#
Nun, ist ja nicht so, als ob du mit mir willig wärst, eine vernünftige sachliche Diskussion zu führen bzw. vermittelst du den Eindruck dass dem so ist
Kommentar ansehen
23.05.2014 22:57 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,Aber auch nur weil du dich immer wieder blauäugig an gesetzliche Regelungen etc. pp. festklammerst und deshalb scheinbar nicht den Blick über den Tellerrand wagen kannst/willst."
Tue ich das? Dann solltest lesen was ich schreibe, nicht was du innerhalb deiner ,,Logik" zu erkennen glaubst. Ich sehe die Fehler innerhalb aber nicht als Hauptbestandteil des Rechtssystems, sondern unerwünschte Nebenprodukte basierend auf der Tatsache, dass kaum ein System 100 prozentige Sicherheit in allen Fällen garantiert.
Dass die Fehlerquote jedoch über der Erfolgsquote stehen würde, wie du suggerierst, dafür gibt es von deiner Seite aus keinen Beweis, sondern nur die Vermutung,

,,Und trotzdem kannst du meinen Argumenten außer irgendwelchen nichtssagenden Links nichts entgegebringen. Sehr eigenartig..."
Selbstverständlich, weil du dich erneut in Widersprüche verwickelst, einerseits fordernd, dass ich ,,googlen" sollte, andererseits meine Ergebnisse von offizieller Seite, seitens von Experten (zu denen du nicht zählst) nicht akzeptierend, weil sie deiner Ideologie nicht entsprechen.
Wir haben hier also die wissenschaftlichen Ergebnisse von verschiedenen und zahlreichen Experten und Zeugen/Opfern, aufgezeichnete Beweise/Quellen und auf der anderen Seite...nun ja deine persönliche, einzelne Meinung
Die zählt innerhalb unseres Diskurs recht wenig, und außerhalb noch viel weniger. Du hast eine Meinung und untermauerst diese Deus Ex machina aus dir selbst heraus.Bist also Anwalt, Zeuge und Richter in einem. Äußerst Objekt.

,,Bullshit! Sadistische Neigungen hast du mirabsurderweise schon in der Homo-News unterstellt, obwohl dort von keinen Opfern die Rede war"
Du hast sie nach wie vor, da du Homosexuelle nach wie vor eine nicht erwiesene Konditionierung basierend auf Schmerz/Angst von Schmerz/Assoziation mit Schmerz empfiehlst zwecks Heilung, die von den meisten Homosexuellen nicht erwünscht wird und auch nicht erwiesen ist, außerhalb von dir:-)

,,Anders war es bei meinen Aussagen bzgl. Homosexualität auch nicht. Und doch zählt das nicht? Doppelmoral FTW!"
Nochmals zu der Frage, die du stur ignorierst: Wie viele Homosexuelle sehen sich als krank an, empfinden ihren Zustand als Belastung und suchen ihr Heil freiwillig in einer Therapie, die Schmerzen als Heilung und nicht als Nebenprodukt postuliert?
Zahlen? Du bist der einzige bisher, den ich kenne, der diese Konditionierung fordert.
Konditionierung auf deine geforderte Weise in der Theorie wie auch Praxis in anderen Fällen ist keine Neuheit und ist bereits mit starken Nebenwirkungen ohne dauerhaften Erfolg gekennzeichnet und daher in welchem Bereich als erfolgreich einzustufen?


,,Und wieder eine böswillige Unterstellung. Kannst du auch was anderes"
Selbstverständlich weiterhin dir die gängigen Erkenntnisse der Medizin, Psychologie und Kriminalistik aufzeigen, die dich als das kennzeichnen was du bist.


,,Und ich hab schon mehrfach geschrieben, was an denen alles nicht unbedingt korrekt sein kann. Doch dies scheinst du zu ignorieren oder deine Begriffsstutzigkeit verhindert dies."
Hinweis, dass sie nicht korrekt sind? Beweis?
Nur deine Meinung mehr nicht:-)
Hast du Beweise dafür dass die Fälle, die ich gezeigt habe und die Statistiken alle Indizienprozesse sind?
Oder sind für die alle Prozesse Indizienprozesse, da kein Beweise 100prozentig dicht ist.

Also mangelhafte kognitive Fähigkeit kann ich gerne begründet zurückgeben: Du bist kein Experte. Deine Meinung widerspricht der Mehrzahl an anerkannten Experten. Dein Gegenbeweis zu empirischen Forschung? Deine Ansichten:-)

,,Nun, ist ja nicht so, als ob du mit mir willig wärst, eine vernünftige sachliche Diskussion zu führen bzw. vermittelst du den Eindruck dass dem so ist"
Möchtest du wirklich Erbsenzählerei betreiben, dass ich dir per Datum nachweise, wer zu erst eindeutige Beleidigungen genutzt hat mit Worten wie ,,Meschughe" oder ,,Begriffsstutzigkeit"?
Sowas fällt auch unter Konditionierung: Reizkontrolle.
Du fühlst dich ,,gereizt" weil deine teilweise inhumane Meinung angezweifelt wird.
Anerkannte Beweise sind für dich nicht irrelevant, da innerhalb des Tellerandes oder als dem System hörig.

Deine Antwort?

Deine Meinung:-)
In dem Sinne kannst du jeden Nonsense postulieren und damit begründen. Sagen, dass 2+2 immer gleich 1,4 sei und dass die Mathematikbücher unbegründet und falsch seien.
Warum?
Weil du eine treffende Logik hast, die dem widersprechen würde^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar
New York: Donald Trump führt erstmals Gespräch mit ausländischem Regierungschef


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?